21.03.2018

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNGEN

Verein zur Förderung des Stocksports Munderkingen am 06.04.2019 um 18:00 Uhr

VfL Munderkingen Abteilung Eissport Hauptversammlung am 06.04.2019 um 20:00 Uhr

Tagesordnung:

1.      Begrüßung

2.      Berichte

3.      Grußworte

4.      Entlastung

5.      Wahlen: Sportwart, Kassier, Beisitzer

6.      Anträge – Eingang bis Do. 04.04.2019 beim jeweiligen Vorstand

7.      Verschiedenes

Diese Tagesordnung ist für beide Vereine gültig. 

20.03.2019

Funkenfeuer im Ried 

 Da ja leider der erste Termin für das Funkenfeuer der Eissportabteilung im Ried wegen des starken Sturmes abgesagt werden musste, wurde es am vergangenen Sonntag nachgeholt.

Nach ständiger Überwachung der sich bessernden Wetterlage konnte am Abend gegen 18:30 Uhr der Funken von den Verantwortlichen für den Funkenbau, Stephan Rath und Charly Rinker, entzündet werden

Schon am Nachmittag fanden die ersten Besucher den Weg ins Ried, um bei der Entzündung des Funkens dabei zu sein.

Der Förderverein der Eissportabteilung versorgte die inzwischen zahlreichen Besucher mit Kaffee und Kuchen sowie vor der Grillhütte mit Grillwürsten, Steaks und Pommes, die besonders bei den Kindern gut ankamen.

Abteilungsleiter Thomas Mayer verteilte wie jedes Jahr im Namen der Abteilung an alle Erwachsenen ein Schnäpsle gegen die "Eiseskälte".

Im Vereinsheim fand der Abend im Anschluss an das Funkenfeuer einen geselligen Abschluss.

Besonderer Dank gilt dem Bewirtungsteam mit Frau Wald und Frau Scheid sowie den Herren Wald, Zagst, Lehnhardt, Spindler und Mayer.

 

09.01.2019

Ehinger Tagblatt

Beim Stockschießen fehlt diesmal das Eis

Turnier Jedes Jahr an Dreikönig wird auf der Anlage in Munderkingen um den Wanderpokal der VfL-Abteilung gespielt.

Munderkingen. Zackig sausten die Stockkörper über die Pflastersteine, die im Zelt die Eisbahnen ersetzten. Denn Eis gibt es eben nur, wenn es entsprechend kalt ist und leider wies das Thermometer am Sonntag Plus-Temperaturen auf. „Auf Eis geht es natürlich besser, weil die Spielbahnen dann nicht über die ganze Länge die gleiche Oberfläche aufweisen. Aber zur Not tut’s auch das“, war von den Teilnehmern zu hören. Mit dem Eisstockschießen auf Pflaster haben sie Erfahrung, schließlich ist das die einzige Gelegenheit für die Akteure, auch im Sommer ihrem Sport nachzugehen.
Ziel: Jugendliche begeistern
Eisstockschießen hat Tradition in Munderkingen. Der Eissport-Abteilung des VfL Munderkingen, die im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert hat, gehören rund 60 Mitglieder an, eine Mannschaft spielt sogar in der ersten Bundesliga Südwest. Um Jugendliche für diesen Sport zu begeistern, wird jeden Dienstagnachmittag eine AG in der Realschule angeboten. „Leider sind die sieben Jugendlichen noch nicht ganz so weit, um an diesem Turnier teilzunehmen. Aber ich hoffe, dass sie im Sommer beim Vereinsturnier an den Start gehen können“, meinte Harald Ertle, der die Arbeitsgemeinschaft leitet.
So kamen beim Dreikönigsturnier lediglich vier Mannschaften aus 16 Teilnehmern zustande, allesamt traten die Mannschaften gegeneinander in zwei Runden an, so dass insgesamt sechs zum Teil spannende Spiele ausgetragen wurden. Jedes ging über sechs Kehren, eine Kehre stellte eine Länge der Bahn dar. Ziel war, den Eisstock so nah wie möglich an die Daube heranzubringen.
Gekämpft wurde um den Wanderpokal als ersten Preis, Platz zwei wurde mit einem Werkzeugset und Platz drei mit einem Bitkasten belohnt. Gewonnen hat die Mannschaft mit Eike Brüntjen, Michael Lehmann, Felix Brüntjen und Franz Schrodi vor dem Team mit Erich Herter, Tobias Spindler, Thomas Liebmann und Harald Böhm. Auf Platz drei kamen Günter Zagst, Michael Wald, Karl-Heinz Dicknöther und Stefan Rath. ⇥Maria Bloching

  von links: Eike Brüntjen, Michael Lehmann, Felix Brüntjen und Franz Schrodi

28.12.2018

Abtlg. Eissport – VfL Munderkingen

Einladung zum Dreikönigsturnier der Eissportabteilung
am 06.01.2019 ab 11:00 Uhr

 Liebe Sportkameraden und Freunde des Eissports!

Am Sonntag, den 6. Januar 2019, werden wir unser alljährliches Dreikönigsturnier

durchführen.

Wir laden alle Freunde des Eissports aus Munderkingen und Umgebung, insbesondere unsere Sportkameraden von den anderen Abteilungen des VfL Munderkingen, ganz herzlich zum Mitmachen ein und versprechen einen sicher lustigen Sportnachmittag beim Eisstockschießen.

Je nach Witterung findet das Turnier im Freien oder unter Dach statt.

Anmeldungen können bis zum 05.01.2019 entgegengenommen werden unter Frau Scheid – Handy 0172 6327403 oder Mail margret-scheid@gmx.de.

Über eine zahlreiche Teilnahme an unserem "Dreikönigsturnier" würden wir uns sehr freuen.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Die Eissportabteilung

 

14.11.2018

Munderkinger Eisstockschützen weiter erstklassig!

Nachdem die Munderkinger Eisstockschützen die Hinrunde der 1. Bundesliga Südwest auf dem 4. Platz beendeten, ging es am vergangenen Samstag zur Rückrunde nach Stuttgart-Vaihingen.
Wieder wurde auf Eis gespielt. Für die Munderkinger ein Nachteil, da es für sie keine Trainingsmöglichkeit auf Eis gibt.
Dennoch erreichte die Munderkinger Mannschaft einen beachtlichen 6. Platz und damit den Klassenerhalt in der 1. Liga.

30.10.2018

Eisstockschützen erfolgreich! 

Die  Eisstockschützen aus Munderkingen waren am Samstag -  27.10.18 – bei einem Turnier in Bietigheim-Bissingen.
Es wurde die 1. Bundesliga gespielt und das Turnier auf Eis ausgetragen. 11 Mannschaften gingen dabei an den Start.
Das Munderkinger Team spielte dabei perfekt, sodass sie am Ende einen hervorragenden vierten Platz belegten.
Wobei man natürlich auch bedenken muss, dass unsere Mannschaft nicht auf Eis trainieren kann.
Jetzt fahren sie am Samstag – 10.11.18 – zum Turnier nach Stuttgart-Vaihingen, bei dem sie natürlich ihren
4. Platz bestätigen wollen.
(M. Scheid, Schriftführerin)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von links nach rechts: Eike Brüntjen, Günter Zagst, Thomas Mayer, Michael Wald, Tobias Spindler

13.08.2018

EIS1 

VfL Munderkingen

Abtlg. Eissport

  

EINLADUNG
an alle Vereine, Stammtische usw.
zum 26. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen

um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen

 

Veranstalter:             VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin:                     
Samstag, 8. September 2018
Beginn:                     13.00 Uhr

Ort:                             Eissportanlage im Ried

Wettbewerb:             Mannschaftsspiel für max. 15 Mannschaften nach Eingang der Meldung (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler / Spielerinnen)

                                  
Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung:                   bis 04.09.2018 nur an:       Margaretha Scheid
                                                                                
Elsternstr. 1
                                                                                
89584 Ehingen
                                                                                
Handy.: 0172 – 632 7403
                                 
                                               Tel.: 07391 – 78 19 232

                                                                                
E-Mail: margret-scheid@gmx.de 
Startgeld:                   Euro 16,-- pro Mannschaft -
Jeder Verein kann auch mehrere Mannschaften melden!
Haftung:                    Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung. 

Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung. Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt. 

Die Schriftführerin
Eisstockabteilung
Margret Scheid
 

30.07.2018

Eissportler feiern 50-jähriges Bestehen
KARL-HEINZ BURGHART 29.07.2018 Schwäbische Zeitung Ehingen

„Eissport hat im Munderkingen eine lange Tradition“, sagte Bürgermeister Michael Lohner am Sonntagmorgen beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen der VfL-Eissport-Abteilung im Eissportheim. „Da spielten die Wörthinsel und der Eisweiher eine bedeutende Rolle.“

Bereits in den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts sei in Munderkingen „gestockt“ worden, ergänzte Abteilungsleiter Thomas Mayer. Der Mohrenwirt, so Mayer, habe damals „die hölzernen Stöcke“ verliehen. „Seit der Gründung der Eissport-Abteilung vor 50 Jahren hatte jede Sportlergeneration ihren Anteil an unserer tollen Sportstätte“, betonte Thomas Mayer.

„Besondere VfL-Abteilung“

Die Eissportler seien „eine besondere VfL-Abteilung“, sagte Bürgermeister Lohner, denn erst in Bayern seien weitere Eisstocker zu finden. „Eissport ist eine wichtige VfL-Abteilung und ein Aushängeschild für unsere Stadt“, lobte der Schultes und hob hervor, dass die Sanierung der Eissport-Bahnen vor rund zehn Jahren eine wichtige und kluge Entscheidung gewesen sei. „So konnte der Sportbetrieb belebt werden und davon profitiert die Abteilung bis heute“, sagte Lohner.

Aufstieg in die Bundesliga

Philip Schaible, Vize-Vorsitzender des VfL, betonte die sportlichen Erfolge der Eissportler und nannte den Aufstieg in die erste Bundesliga, die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und zum Deutschlandpokal sowie Siege bei den Südwestdeutschen Meisterschaften als Beispiele. „Die Geschichte der Eissport-Abteilung zeigt, dass die Grundsteine für diese Erfolge schon früh gelegt wurden“, sagte Schaible. Für sportliche Erfolge brauche es aber nicht nur gute Sportler, sondern viele motivierte Helfer im Hintergrund, so der VfL-Vizevorsitzende. „Der sportliche Erfolg über Jahrzehnte spricht für ein aktives Vereinsleben in der Abteilung.“ „In der Eissport-Abteilung sind Schaffer. Die sind typisch für Munderkingen, für den VfL und für die Eissportler. Das ist unsere Stärke“, sagte Lohner und überreichte einen 200-Euro-Jubiläumsscheck. Der Festakt wurde von einem Bläserquartett der Stadtkapelle musikalisch umrahmt. Später servierten die Eissportler ihren Gästen Gulasch zum Mittagessen und am Nachmittag wurde gestockt. Sechs Mixed-Teams lieferten sich spannende Wettkämpfe auf den Eisstock-Bahnen der VfL-Abteilung. 

Eissportabteilung ist einmalig in der Region
SWP Munderkingen / INGEBORG BURKHARDT 30.07.2018


 50 Jahre Eissportabteilung,  Festakt

Mit der Ehrung der Sieger des Jubiläumsturniers klang gestern Abend das eintägige Fest zum 50-jährigen Bestehen der Eissportabteilung des VfL Munderkingen aus. Beim Festakt am Vormittag hatten Abteilungsleiter Thomas Mayer, der stellvertretende Vorsitzende des VfL, Philipp Schaible, sowie Bürgermeister Dr. Michael Lohner an die Tradition des Eissports in Munderkingen erinnert, den 1830 der Neubürger Josef Wanner aus Vorarlberg mitgebracht und eingeführt habe.
Die Aktiven der vor 50 Jahren gegründeten Abteilung errangen immer wieder große sportliche Erfolge; sie hat auch viele Mitglieder, die vieles geleistet haben. Sei es bei den seitherigen Bauabschnitten am Vereinsheim und in der Sportanlage in weit mehr als 10 000 ehrenamtlichen Stunden oder die Organisation von Veranstaltungen und jetzt den barrierefreien Ausbau des Zugangs zur Sportanlage.
Exotische Sparten
Harald Ertle und Adolf Fröhner, die Herausragendes geleistet und auch Verantwortung übernommen hatten, wurden ob ihrer Verdienste zu Ehrenmitgliedern ernannt. Fröhner habe die Homepage eingerichtet und vermerkt, dass der Eissport in Baden-Württemberg wohl zu den exotischen Sparten zählen dürfte.
Zu Beginn des Festakts, für den der überdachte Teil der Sportanlage mit einem Teppichboden zum Festsaal gemacht worden war, hatte es traurige Momente gegeben im Gedenken des kürzlich verstorbenen VfL-Vorsitzenden Hellmut Hummel, an Peter Giersch und an viele andere Verstorbene. Hubert Rupp hatte mit seinem Bläserensemble die Feier musikalisch eröffnet, in der der Bürgermeister auf die Bedeutung der Eis- und Wassersportabteilungen in Munderkingen einging. „Die Eissport- und die Kanuabteilung sind die bedeutendsten unter den zwölf Abteilungen des VfL“, weil es diese Sportarten in der näheren Umgebung nicht gebe. Lohner überreichte dem Abteilungsleiter einen Scheck zum Geburtstag über 200 Euro.
Aufstieg in die Bundesliga
Philipp Schaible würdigte namens des Gesamtvereins die über Jahrzehnte „erfolgreiche Arbeit“ der 67 Mitglieder zählenden Abteilung. Er sei sicher, dass diese auch künftig fortgeführt werde. Auf die sportlichen Erfolge der Aktiven bis hin zum zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bundesliga ging Thomas Mayer ein.
Sein umfangreicher Dank galt allen, die alte Fotos gebracht haben, die Harald Ertle zu einer Lichtbilderschau verarbeitet habe. Mayer dankte zudem Rudolf Schöttle, der ihm über die „schönen und familiären Stunden“ im Eisheim aus den Anfangsjahren erzählt habe. 

  02.07.2018

Sommerturnier im Eisstockschießen um den Wanderpokal der Stadt  Munderkingen

13 leistungsstarke Mannschaften lieferten sich am Sonntag – 01.07.2018 -beim Sommerturnier der Eissportabteilung um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen ein spannendes Eisstock-Turnier.
Aus ganz Baden-Württemberg und aus Bayern kamen die 13 Eisstock-Mannschaften zum Munderkinger Pokalturnier.
 Am Start waren die Titelverteidiger aus Bad Grönenbach, sowie Eisstockschützen aus Friedrichshafen, Schömberg, 2 Mannschaften aus Stuttgart-Vaihingen, Böblingen, Höchstädt, Langenargen, Vöhringen, Weingarten, Bad Nauheim, Mönchweiler und Höchstädt. Wie bei Freundschaftsturnieren üblich, spielten auch Frauen mit.

Nach spannenden Wettkämpfen siegte die Mannschaft Stuttgart-Vaihingen 2 und lag somit auf dem 1. Platz, den 2. Platz belegte die Mannschaft aus Böblingen und den 3. Platz erreichte die Mannschaft  Stuttgart-Vaihingen 1.

Insgesamt war es ein sehr schönes und faires Turnier. Durch unser Jubiläumsjahr wurden auch an alle Teilnehmer noch ein zusätzliches Andenken in Form eines gravierten Weinglases ausgegeben.

 

 Auf dem Bild sehen Sie die drei siegreichen Mannschaften mit Dr. Michael Lohner, der die Siegerehrung vornahm, und Vorstand Thomas Mayer.

 

25.04.2018

27.02.2017

Der Kindergarten zu Besuch

14.02.2018

Die Munderkinger Eisstockschützen veranstalten auch in diesem Jahr wieder ein Funkenfeuer.

Am Sonntag, den 18. Februar lädt die Eissportabteilung des VfL

Munderkingen bei ihrer Sportanlage im Ried zum Funkenfeuer ein.
Das Feuer wird zum Beginn der Dämmerung entzündet.

Gäste sind herzlich willkommen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Ab 15.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, später dann auch Pommes und Wurst.       

Im Anschluss folgt noch ein geselliges Beisammensein im Eissportheim.

 

11.02.2018

10.01.2018

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen

 Auch dieses Jahr veranstaltete die Eissportabteilung am Samstag den 6. Januar ihr traditionelles Dreikönigsturnier.
Da sich 20 Teilnehmer gemeldet hatten, wurde in 5 Mannschafteneine Doppelrunde gespielt. Wie immer wurden die aktiven Spieler zuerst gesetzt, danach die anderen Teilnehmer den einzelnen Mannschaften zugelost. Sehr erfreulich war, dass sich auch wieder eine Dame am Turnier beteiligte.
Pünktlich um 13.00 Uhr begrüßte Thomas Mayer die Teilnehmer und eröffnete das Turnier mit dem obligatorische Zielwässerle, das dieses Mal vom Förderverein spendiert wurde.
Bei optimalen Bedingungen, zwar ohne Sonne, aber recht angenehmen Temperaturen, spielten die 20 Teilnehmer um Stöcke und Punkte bis gegen 18.30 Uhr endlich die Sieger feststanden.
Den ersten Platz und damit den Wanderpokal erreichte die Mannschaft von Ursoff Alexej mit Adolf Fröhner, Paul Frankenhauser und Gerold Köger.
Den zweiten Platz belegte die Mannschaft von Michael Wald mit Harry Wenk, Charlie Dicknöther und Thomas Liebmann und der dritte Platz ging an die
Mannschaft von Eike Brüntjen mit Erich Herter,  Hans Hudelmaier und Bayram Lokaj.
Bei dem anschließenden gemütlichen Beisammensein nahm Abteilungsleiter Alex Enderle die Siegerehrung vor und übergab der siegreichen Mannschaft den Wanderpokal und allen Teilnehmern Preise. Sabrina Schrodi, als einziger Dame, überreichte er außerdem zwei Fläschen Sekt als Anerkennung für ihre Teilnahme.
Für das leibliche Wohl sorgte wieder Brigitta Wald, Vorstand des Fördervereins, mit ihren Helferinnen und Helfern.
Insgesamt gesehen war es wieder einmal ein wunderschöner und erfreulicher Turniertag bei den Eisstockfreunden, an dem alle ihren Spaß hatten.

   

 19.12.2015

Einladung zum Dreikönigsturnier

08.08.2017

Ferienprogramm für Kinder

Auch in diesem Jahr hat sich die Eissportabteilung des VfL Munderkingen am Ferienprogramm für Kinder beteiligt: Letzten Freitag konnten man einer begeisterte Truppe von zehn Teilnehmern, darunter auch einige „Wiederholungstäter“ vom letzten Jahr, die Grundzüge des Sports zeigen und auch dafür begeistern.

Während es am Anfang erstmals galt, die Grundtechnik zu erlernen, würde später spielerisch beim „Lättlesschießen“ die Richtung geübt. Am Ende wurde in Mannschaften gegeneinander angetreten. Das Wichtigste stand dabei immer im Mittelpunkt: Der Spaß!

Zum Abschluss hatte die Abteilung den Grill angeworfen und man konnte den Nachmittag mit Wurst und Wecken ausklingen lassen!

07.08.2017

EINLADUNG
an alle Vereine, Stammtische usw.
zum 25. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen
um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen

Veranstalter: VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin: Samstag, 9. September 2017
Beginn: 13.00 Uhr
Ort: Eissportanlage im Ried
Wettbewerb: Mannschaftsspiel, je nach Anzahl der Anmeldungen wird in einer, bzw. mehrerer Gruppen gespielt (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler / Spielerinnen).
Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung: bis 06.09.2017 an: Margaretha Scheid
Elsternstr. 1
89584 Ehingen
Handy.: 0172 – 632 7403
Tel.: 07391 – 78 19 232
E-Mail: margret-scheid@gmx.de
Startgeld: 20 Euro pro Mannschaft
Jeder Verein, Gruppe usw. kann auch mehrere Mannschaften melden!
Haftung: Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung.
Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung.
Gerne auch nach Absprache an anderen Terminen.
Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt.
Die Schriftführerin
Eisstockabteilung
Margret Scheid

29.05.2017

2 Podestplätze für Munderkinger Mannschaften

Am vergangen Samstag besuchte die Eissportabteilung das internationale Freundschaftsturnier in Friedrichshafen und erreichte mit Platz drei einen Platz auf dem Podest.

Die „Häfler“ hatten die Mannschaften bereits vorgewarnt, dass die neuen Asphaltbahnen sehr streng zu spielen sind, was sich bewahrheitete, teilweise wurden drei Sohlen schneller benötigt. Erschwerend kam hinzu, dass die Bahnen insgesamt sehr unterschiedlich waren. Bei mäßigem, aber trockenem Wetter erwischte die Mannschaft des VfL mit Alexej Ursoff, Michael Wald, Anton Weber und Gerd Wengert einen tollen Start und konnte zwei Spiele in Folge gewinnen. Gegen den späteren souveränen Turniersieger Langenargen (16:0 Punkte) war an diesem Tag kein Kraut gewachsen und der VfL verlor dieses Spiel.
Im weiteren Turnierverlauf wurde meist konstant durchgespielt, nur am Ende wurden wegen Unkonzentriertheit zwei Spiele unnötig gegen den Vorletzten Mönchweiler und den drittletzten Weißensberg verloren.
Am Ende erreichte die Mannschaft mit 10:6 Punkten (Stockquote: 1,20) den dritten Platz, punktgleich mit dem Zweiten SSK Mäder (Österreich) (Stockquote: 1,66).
Mit einem kleinen Geschenkkörbchen als Preis im Gepäck trat man die Heimreise an.

Bereits letzte Woche fand in Munderkingen die Qualifikationsrunde zur 1. Baden-Württembergischen Duo Meisterschaft statt.
Hier waren zehn Mannschaften aus dem Nord-Osten des Ländles am Start. Sieger wurde der ESC Stuttgart Vaihingen mit 16:2 Punkten. Das Duo Wengert/Ursoff konnte sich mit einem tollen 2. Platz (14:4 Punkte, Stockquote 2,15) für die Finalrunde qualifizieren.
Die weiteren Platzierungen: 3. Glashütte 4. Neuenstadt 5. Böblingen 6. Friedrichshall 7. VfL Munderkingen (Mayer/Brüntjen) 8. Friedrichshall 9. Stuttgart-Vaihingen II 10. Ebhausen

Munderkinger Duo Dritter

Das Duo Alexej Ursoff und Anton Weber erreichte beim Finale der Baden-Württembergischen Duo Meisterschaft in Bad Friedrichshall einen hervorragenden dritten Platz.

Nachdem sich Ende April Alexej Ursoff und Gerd Wengert in Munderkingen mit dem 2. Platz in der Qualifikation fürs Finale qualifiziert hatten, konnten sich Alexej Ursoff und Anton Weber mit nur zwei Niederlagen und einem Unentschieden den dritten Platz, und somit die Bronzemedaille für die drei Spieler sichern. Sieger wurde der ESC Langenargen, Zweiter der TSV Neuenstadt.

Punktgleich mit Munderkingen (11:5 Punkte, Quote 1,383) auf dem vierten Platz aber mit der schlechteren Stockquote von 1, 196 landete der ESC Glashütte. Den Klassenerhalt sicherte sich der ESC Mönchweiler.

Die Plätze sechs bis acht steigen wieder in die Qualifikationsrunde ab.

22.02.2017

Einladung zum Funkenfeuer

Auch dieses Jahr möchten wir, wie gewohnt, alle Munderkinger Bürger und Freunde des Eissports zu unserem Funken am Sonntag, 16.03.2017, beim Eissportheim einladen.
Neben Steak, Wurst und Pommes werden in diesem Jahr ab 15:00 Uhr auch Kaffee und Kuchen angeboten.
Wir würden uns über eine große Besucherzahl an diesem Tag sehr freuen.

Die Eissportabteilung

15.02.2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 10. März 2017, findet um 20.00 Uhr die diesjährige Hauptversammlung der Eissportabteilung im Eissportheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder der Eissportabteilung herzlich ein.

Tagesordnung:

Top 1: Begrüßung durch den Abteilungsleiter
Top 2: Berichte (Abteilungsleiter, Kassier, Sportwart)
Top 3: Aussprache zu den Berichten
Top 4: Grußworte
Top 5: Entlastung der Abteilungsleitung
Top 6: Wahlen
Top 7: Anträge
Top 8: Verschiedenes


Anträge müssen bis spätestens Mittwoch, 1. März 2017 schriftlich beim Abteilungsleiter,

Alex Enderle, Emerkinger Str. 6, 89597 Unterwachingen, enderle.alex@t-online.de
eingegangen sein. 

Die Abteilungsleitung 

30.01.2017

Achtungserfolg bei den Deutschen Meisterschaften

Letztes Wochenende erreichte Gerd Wengert von der Eissportabteilung bei der deutschen Meisterschaft auf Eis in Ruhpolding einen guten 21. Platz.
Bereits Anfang Dezember wurde in Stuttgart die erste Bundesliga Süd-West (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland) im Zielwettbewerb ausgetragen.
Hier konnte er sich einen der begehrten acht Startplätze für die deutsche Meisterschaft sichern.
Das Zielschießen ist eine Einzeldisziplin, bei der verschiedene Aufgaben erledigt werden müssen.
Zum Beispiel muss der Stock sechs Mal möglichst genau in die Mitte des Feldes platziert werden oder es müssen sechs Stöcke in verschiedenen Positionen aus dem Feld geschossen werden.
In Ruhpolding erreichte er 267 Punkten im Doppeldurchgang. Damit wurde die Teilnahme zum Finaldurchgang zwar verpasst, aber er konnte sich einen passablen 21. Platz von 35 Startern sichern.
Er war zudem viertbester Starter der Region Süd-West von denen sich leider kein Teilnehmer fürs Finale qualifizieren konnte. Die Podestplätze gingen alle nach Bayern.

16.01.2017

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen – 06.01.2017  

Dieses Jahr hatten die Eissportschützen zwar Glück mit dem Wetter soweit es die Sonne und blauen Himmel betraf, dafür war es eisig kalt, was die Teilnehmer jedoch nicht davon abhielt, das Turnier zu spielen.
Fünf Mannschaften 19 Herren und 1 Dame waren dieses Jahr am Start. Wie immer wurden die Aktiven des Vereines zuerst in den Mannschaften gesetzt.
Danach ermittelte man über das Los die Mannschaftszusammensetzungen.
Für alle Mannschaften bzw. Spieler gab es zum Start ein „Zielwasser“ vom Förderverein, der nun die Wirtschaft führt. Anschließend begrüßte Gerd Wengert die Anwesenden pfiff das Turnier an. Da eine Doppelrunde gespielt wurde, standen erst gegen 18:00 Uhr die Sieger fest.
Den ersten Platz und damit den Wanderpokal errang mit 14:2 Punkten die Mannschaft von Gerd Wengert mit Felix Körner, Franz Schrodi und Erich Herter.
Den zweiten Platz mit 8:8 Punkten belegte die Mannschaft von Elexej Ursoff mit Michael Mukrowski, Michael Lehmann und Max Burgmaier. Auf dem dritten Platz landete die Mannschaft von Harry Wenk mit Bajram Lokaj, Fabian Schuh und Hans Hudelmaier mit 8:8  Punkten.
Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein nahm Gerd Wengert im Anschluss die Siegerehrung vor und übergab der siegreichen Mannschaft den Wanderpokal. Daneben erhielten die Sieger wie auch  alle anderen Teilnehmer Sachpreise, wobei es für die einzige Dame bei diesem Turnier noch eine Flasche Sekt extra gab.
Insgesamt gesehen war es ein wunderschöner und erfreulicher Turniertag bei den Eisstockfreunden, an dem alle ihren Spaß hatten.
(Margaretha Scheid, Schriftführerin)

 


















Bild von links nach rechts:

Erich Herter, Gerd Wengert, Felix Körner, Franz Schrodi

18.10.2016

Eissportabteilung bei Sportlerwahl 2016 wieder erfolgreich

Bereits zum dritten Mal war die Eissportabteilung bei der Sportlerwahl der Schwäbischen Zeitung nominiert. Am Ende wählten die Leser die Abteilung auf den dritten Platz in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“. Erster wurden die Leichtathleten der SG Dettingen, Zweiter die Fußballer des SV Oberdischingen. Die Eissportler ließen somit die Oberliga-Herren des Tennisclubs Ehingen (4. Platz) und die Basketballer der Steeples (5. Platz) hinter sich.
Bei einer Feierstunde Ende September 2016 in Ehingen würdigten sowohl Redaktionsleiter Tobias Götz, der Vorsitzender der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß Fritz Lehmann, und der Ehinger Oberbürgermeister Alexander Baumann die Leistungen der Sportler.


26.09.2016

Munderkinger nur knapp geschlagen

Am vergangenen Samstag besuchten Alexej Ursoff und Gerd Wengert von der Eissportabteilung des VfL Munderkingen das Freundschaftsturnier des ESC Stuttgart-Vaihingen und belegten bei starker Konkurrenz aus dem In- und Ausland einen hervorragenden 3. Platz.
Während die einen bei sommerlichen Temperaturen das Eis in der Hand und die Ärmel hochgekrempelt hatten, standen die anderen auf Eis und hatten sich dick eingepackt: Das erste Eisturnier der Saison stand in Stuttgart auf der Waldau an. Das Turnier wurde im Duo-Modus bestritten, was bedeutet, dass jeder Spieler mit zwei Stöcken spielt. Hauptsponsor des Turniers war der Eisstock-Hersteller BaLu.
Die beiden Munderkinger Akteure starteten bei dem hochkarätig besetzten Duo-Turnier mit einem Sieg, vor es gleich wieder in die Zwangspause ging. Nach der Pause konnten wieder zwei Siege in Folge erreicht werden, bevor es dann gegen den bayrischen Favoriten SV Penzing ging. Hier fanden die Munderkinger gegen das Team aus Nationalspieler und Mannschafts-Dritte der Bundesliga Süd kein Mittel und verloren leider deutlich.
Die beiden schafften es jedoch, diese Niederlage wegzustecken und konzentriert weiterzuspielen:
So konnten die nächsten sechs Spiele teils deutlich gewonnen werden.
Im vorletzten Spiel gegen Glashütte wurde man leider auf falschem Fuß erwischt. Nach ungefähr sechs Stunden auf dem Eis wollte nichts mehr gelingen, woraus die zweite Niederlage des Tages resultierte. Folge war, dass man den 1. Platz, den man zwischenzeitlich erspielt hatte, wieder an Penzing abgeben musste.
Im letzten Spiel war es spannend bis auf den letzten Stock. Den traf  - aus Munderkinger Sicht leider- der Spieler aus Langenargen, was die dritte Niederlage des Tages bedeutete. Endergebnis des Tages war ein beachtenswerter dritter Platz, punktgleich mit dem Zweiten bei 13 teilnehmenden Duo-Mannschaften.
Bei der anschließenden Siegerehrung im Sportheim der Stuttgarter Kickers wurde der Podestplatz ausgiebig gefeiert.

1. FC Penzing                                 20:4 Punkte -  Quote: 3,355
2. SV Friedrichshall                        18:6    -           1,825
3. VfL Munderkingen                     18:6    -           1,560
4. SG Ebhausen/Langenargen    17:7    -           1,442
5. SV Böblingen                              16:8    -           1,659















Foto (D. Butterweck):
Alexej Ursoff, Gerd Wengert, Sonja Butterweck (Vorstand ESC Stuttgart Vaihingen)
bei der Preisübergabe

15.09.2016

Turnier der Vereine

Bei herrlichem Sonnenschein konnte die Eissportabteilung am vergangenen Samstag ihr Turnier der Vereine durchführen, wo zehn Mannschaften zum freundschaftlichen Wettkampf angetreten waren.

Bei den hochsommerlichen Temperaturen zeigte sich, dass Eisstockschießen sehr anstrengend sein kann. So mancher erkannte auch, dass es vielleicht einfach aussieht, aber dennoch schwierig ist, seinen Stock möglichst genau im Feld zu platzieren.

Das Wichtigste aber war- und dies konnte man deutlich erkennen, dass man mit Spaß und Freude bei der Sache war. Überraschend und erfreulich war die hohe Beteiligung des weiblichen Geschlechts mit insgesamt 13 von 45 Teilnehmern.

Den Pokal holten sich wie schon 2015 mit 16:2 Punkten die „Fantastischen Vier“ um Mannschaftsführer Stefan Rath. Zweiter wurden die Vorjahressieger „Gasthaus Sonne“ aus Ehingen mit 13:5 Punkten vor der Dartabteilung des VfL (12:6).

Die weiteren Platzierungen:
4. „Volle Neune“ 5. „Die vier Zillertaler Zitzenzutzler“ 6. Brauchtumsverein 7. Dachrinnenkompanie 8.Sportkegler 9. IGMFZ 2  10.IGMFZ 1

Mit der Siegerehrung durch die beiden Abteilungsleiter und einem gemütlichen Beisammensein vor dem Eissportheim fand der Tag einen schönen Ausklang.

18.08.2016

Kinder lernen Eisstockschießen von Profis

Bundesliga-Spieler des VfL Munderkingen erklären die Grundzüge der Sportart

Die Kinder mit Gerd Wengert (hinten links) und Alexeij Ursoff (hinten rechts).
Die Kinder mit Gerd Wengert (hinten links) und Alexeij Ursoff (hinten rechts).khb
 

Sechs Kinder haben am Freitagnachmittag die Gelegenheit wahrgenommen, von den Bundesliga-Spielern der VfL-Eissportabteilung das Eisstocken zu lernen.
Mit zwei Mannschaften treten die Eisstocker des VfL Munderkingen in der ersten Bundesliga Südwest an und vor Kurzem haben die Teams an den Deutschen Meisterschaften in Passau teilgenommen. Am Freitag nahmen sich die Bundesligisten Eike Büntjen, Alexeij Ursoff, Christoph Braisch und Gerd Wengert die Zeit, um im Rahmen des Ferienprogramms Kindern die Grundzüge des Eisstockens zu zeigen.
Ziel wie beim Boccia
"Bei einem Spiel werden sechs Kehren, also dreimal die Bahn hoch und dreimal runter gespielt“, erklärte Gerd Wengert den Ferienprogrammkindern. Ziel sei es, ähnlich wie beim Boccia oder Boule, am Schluss den eigenen Eisstock möglichst nah an der Daube zu haben, so der Fachmann. „Jeder Spieler hat pro Kehre einen Schuss.“ Um den Eisstock platziert schießen zu können, sei es nötig, ihn mit dem richtigen Schwung sauber aufzusetzen und einen Schritt hinterher zu gehen.
Aber nicht nur die Technik, sondern auch das Material spiele eine große Rolle, sagte Wengert. „Die Wahl der richtigen Laufsohle für den Eisstock ist enorm wichtig. Es gibt schwergängige und leichtgängige Sohlen. Auf Eis wird mit Moosgummisohlen gespielt.“
Schnell hatten die Kinder begriffen, dass der Eisstock mit blauer Sohle langsam, mit grüner Sohle schnell läuft. „Bei Turnieren darf jede Mannschaft acht Auswechselsohlen auf die Bahn mitnehmen“, erklärte der Fachmann, „die werden auf dem Plattenwagen im Sohlenständer verstaut.“
Tierischer Spaß
Als die Kinder einigermaßen sicher den Eisstock geschossen hatten und einige Kehren gespielt waren, wurde das „Lättle-Schießen“ probiert. Quer über der Eisstockbahn hingen an einem Metallstab Metallplatten, die mit den Ziffern 1 bis 9 beschriftet waren. Aufgabe der Kinder war, mit dem Eisstock möglichst viele Neuner zu schießen. „Das macht echt tierischen Spaߓ, sagte der zehnjährige Jens erfreut, als er mit seinem „Kinderstock und einer leichtläufigen Sohle“ den ersten Neuner geschafft hatte.
Nach dem gut zweistündigen Training wurde beim Eiskeglerheim im Ried gegrillt. Als die letzten „Lättle geschossen waren“, war der Grill bereits angeheizt und jedes der Kinder konnte seine „Eisstocker-Wurst“ grillen.

29.07.2016

 EINLADUNG
an alle Vereine, Stammtische usw.
zum 24. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen

um den Wanderpokal der Stadt Munderki
ngen

Veranstalter:             VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin:                     
Samstag, 10. September 2016
Beginn:                    13.00 Uhr

Ort:                             Eissportanlage im Ried
Wettbewerb:             Mannschaftsspiel, je nach Anzahl der Anmeldungen wird in einer, bzw. mehrerer Gruppen gespielt
                                   (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler /Spielerinnen).
Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung:                   bis 06.09.2016 an:              Margaretha Scheid
                                                                                
Elsternstr. 1
                                                                                
89584 Ehingen
                                                                                
Handy.: 0172 – 632 7403
                                 
                                               Tel.: 07391 – 78 19 232

                                                                                
E-Mail: margret-scheid@gmx.de
Startgeld:                   20 Euro pro Mannschaft
                                   Jeder Verein, Gruppe usw. kann auch mehrere Mannschaften melden!
Haftung:                   Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung. 
Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung.
Gerne auch nach Absprache an anderen Terminen.
Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt.
 

Die Schriftführerin
Eisstockabteilung
Margret Scheid

06.07.2016

Sommerturnier um den Pokal der Stadt Munderkingen 

Aus ganz Baden-Württemberg und Bayern kamen 10 Mannschaften zum diesjährigen Sommerturnier auf die Anlage der Eissportabteilung im Ried.
Wie auch sonst ist es ein interessanter und sportlicher Höhepunkt in Munderkingen.
Da dieses Jahr leider nur 10 Mannschaften zu diesem Turnier antraten, konnte eine Mannschaft vom Munderkinger Eissport mit an den Start gehen.
Kassier Gerd Wengert begrüßte die Mannschaften und wünschte allen viel Erfolg. Anschließend fungierte Herr Wengert dann auch als Schiedsrichter, wobei er aber kaum zum Einsatz kam.
Bei trockenem, nicht zu heißen Wetter wurde es ein interessantes und sportlich faires Turnier.
Am Ende siegte die Mannschaft vom TV Bad Grönenbach mit 16:4 Punkten. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft vom ESG Mönchweiler mit 15:5 Punkten und den dritten Platz die Mannschaft des ESV Friedrichshafen mit ebenfalls 15:5 Punkten, wobei sie eine niedrigere Stockquote hatte.
Die Siegerehrung wurde von Dr. Michael Lohner, Bürgermeiter von Munderkingen, vorgenommen.
Leider haben wieder sehr wenige Zuschauer beim diesjährigen Turnier den Weg ins Ried gefunden.
M. Scheid, Schriftführerin

Das Bild zeigt von links: Dr. M. Lohner, die Sieger vom TV Bad Grönenbach , G. Wengert

27.06.2016

Munderkinger Stockschützen wieder erfolgreich

Zwei Wochen nach der sensationellen Doppelqualifikation für die deutsche Meisterschaft konnte wieder ein Podestplatz erreicht werden.
In Böblingen erreichte letzten Samstag die Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz.
Als man am frühen Morgen in Munderkingen losfuhr, war noch strahlender Sonnenschein. Je weiter man zum Zielort kam, desto schwärzer wurde der Himmel und es goss in Strömen.
Bis zum Turnierstart waren die Gastgeber damit beschäftigt, die Bahnen zu trocknen. Nach den ersten Spielen auf der Pflasterbahn und einer Pause tat man sich auf dem schwer zu spielenden und feuchten Kunststoffbelag auf den anderen drei Bahnen sehr schwer. Resultat bei dieser „Wasserschlacht“ war leider eine deutliche Niederlage.
Hier wurden der Mannschaft die Vorzüge der Munderkinger Bahnen wieder ins Bewusstsein gerufen.
Trotz diesen Widrigkeiten zeigt die Munderkinger Mannschaft eine konstante Leistung und konnte mit 12:4 Punkten und einer Stockquote von 1,38 das Turnier als Dritter beenden.
Sieger war der TV Ebhausen (14:2), Zweiter wurde Glashütte (14:2)  

Bild von links: Erich Herter, Gastspieler Berthold Tonch, Alexej Ursoff, Gerd Wengert

Bereits letzte Woche spielten Alex Enderle, Alexej Ursoff, Klaus Kreft und Anton Weber das Freundschaftsturnier in Weingarten.
Auch hier war der Regen spielbestimmend, das Turnier wurde deswegen sogar kurzzeitig unterbrochen und trocken war es nie. Am Ende wurde das Podest nur knapp verpasst und man erreichte den 4. Platz bei 7 Teilnehmen. 
A. Enderle, Abteilungsleiter

Erinnerung !
Am Sonntag, den 03. Juli 2016 findet auf unseren Sportanlange im Ried unser Freundschaftsturnier um den Pokal der Stadt Munderkingen statt.
Besucher sind herzlich willkommen, für das leibliche Wohl sorgt unser Förderverein!

13.06.2016

Überragendes Ergebnis für die Munderkinger Stockschützen

 15 Mannschaften waren am letzten Samstag, 11. Juni 2016, bei den Munderkingern Stockschützen zu Gast.
Anlass war die Austragung der Bundesliga Südwest bei der die die Mannschaften sich zur Deutschen Meisterschaft im Stockschiessen am 9. Juli in Passau qualifizieren.
Nur vier Startplätze gab es zu vergeben. Zwei Mannschaften vom VfL Munderkingen gingen an den Start.
Die Mannschaft „Kreft“, mit Spielführer Klaus Kreft, Christoph Braisch, Bruno Lehnhardt, Alexej Ursoff und Anton Weber hatten als Ziel den Klassenerhalt.
Die Mannschaft erwischte einen durchwachsenen Start, konnte sich dann aber im Turnierverlauf stetig steigern und spielte sich gegen Ende des Turniers in einen regelrechten Spielrausch. So stand im Endergebnis ein sensationeller 3. Platz zu Buche.
Das Ziel für die Mannschaft „Enderle“ um Spielführer Alex Enderle, Thomas Mayer, Michael Wald, Gerd Wengert und Günter Zagst war ein Platz im vorderen Mittelfeld.
Nach einem sehr guten Start mit drei Siegen und einer Niederlage ging es in die Pause. Das erste Spiel nach der Pause wurde gegen Bad Friedrichshall verloren. Anschließend stand das Spiel gegen den Topfavoriten aus Langenargen an. In einem hochklassigen Thriller konnte Langenargen mehr als verdient mit 13-11 geschlagen werden.
Durch zwei leichtfertige Niederlagen in Folge drohte man in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden.
Nach einem, unglaublichen Schlussspurt, konnten fünf Siege in Folge eingefahren werden. Unter anderem gegen die Mitfavoriten um den Turniersieg den TSV Neuenstadt und die ESG Mönchweiler.
Auf Grund dieser starken Leistung im Schlussdrittel des Turniers konnte, etwas überraschend, der hervorragende 2. Platz erreicht werden.
Meister der Bundesliga Südwest wurde ESC Langenargen.

Im Überblick vier qualifizierten Mannschaften zur Deutschen Meisterschaft am 9. Juli in Passau:

1.     ESC Langenargen

2.     VfL Munderkingen (Enderle)

3.     VfL Munderkingen (Kreft)

4.     TV Ebhausen

Der Förderverein der Eissport Abteilung sorgte für das leibliche Wohl.
A. Enderle, Abteilungsleiter

Bild stehend von links nach rechts:
Christoph Braisch, Klaus Kreft, Alex Enderle, Anton Weber, Michael Wald, Günter Zagst, Bruno Lehnhardt.
Vorne von links nach rechts:
Alexej Ursoff, Gerd Wengert, Thomas Mayer.

04.06.2016

eisstock3VfL Munderkingen

Abt. Eissport

 

 

 

 

 

 

 Erste Bundesliga im Stockschießen am Samstag – 11. Juni 2016 – in Munderkingen 

Am Samstag – 11. Juni 2016 um 9:00 Uhr – kann die Eissportabteilung des VfL Munderkingen auf den Sportanlagen im Ried die Erste Bundesliga Süd-West auf Sommerbahnen ausrichten. Es werden zur Teilnahme Mannschaften aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erwartet. Insgesamt werden 15 Mannschaften um ihren Platz in der1. Bundesliga kämpfen.
Wir würden uns freuen, wenn wir viele interessierte Zuschauer zu diesem bedeutenden Turnier, an dem auch zwei Munderkinger Mannschaften teilnehmen werden,  begrüßen könnten.

 Vorankündigung
Gleichzeitig wollen wir Sie auch auf  unser Sommerturnier im Stockschießen am Sonntag, 03. Juli 2016 ab 8.00 Uhr hinweisen. Auch dieses Turnier ist mit 15 Mannschaften aus Baden-Württemberg und Bayern hochklassig besetzt und es lohnt sich, dabei zu sein. 

Die Eissportabteilung
VfL Munderkingen

07.03.2016

Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung

 Am Freitag – 04.03.2016 – fand die Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung des VfL Munderkingen in der Eissportanlage im Ried statt.
Vorstand Alex Enderle begrüßte die anwesenden Mitglieder und Walter Stützle von den Fronleichnamsgrenadieren. Für das verstorbene Mitglied Josef Traub wurde zunächst eine Gedenkminute abgehalten. Leider war die Teilnahme an der JHV sehr mäßig mit nur 18 Mitgliedern.
Anschließend folgten die Berichte des Vorstandes, des Kassiers und des Sportwartes über das Jahr 2015.
Herr Hummel, Vorstand des VfL, war zeitlich verhindert und somit übernahm Thomas Mayer, Stellvertreter des Vorstandes beim VfL, die Begrüßung der Anwesenden. Ebenso führte er die Entlastung der Abteilungsleitung und anschließend auch die anstehenden Wahlen durch.
Der Vorstand  gab einen kurzen Rückblick über sportliche  und sonstige Aktivitäten der Abteilung im Jahr 2015. Er bedankte sich bei allen für die aktiv geleistete Arbeit im Verein.
Nachdem nun die Bewirtung im Vereinsheim in Eigeninitiative übernommen wurde, dankte er auch den Mitgliedern, die für einen reibungslosen Ablauf in dem Vereinsheim sorgten, sei es nun bei sportlichen sowie auch bei privaten Veranstaltungen.
Am Ende seines Berichtes gab er noch einen kurzen Ausblick auf die Termine, die 2016 anstehen und übergab dann das Wort an den Kassier und den Sportwart für deren Berichte.
Die Abteilung hat derzeit 68 Mitglieder: Folgende Aufteilung – 4 Jugendspieler – 14 Aktive mit Spielerpässen – 50 passive Mitglieder.
Nachdem zu Top 3 – Aussprache zu den Berichten nichts vorlag, konnte das Wort an den Stellvertreter des VfL – Thomas Mayer – übergeben werden.
Er begrüßte auch kurz die Anwesenden und übernahm dann die Entlastung der Abteilungsleitung und des Sportwartes. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Die Entlastung des Kassiers erfolgt erst bei der JHV des VfL. Anschließend wurden von Herrn Mayer auch die Wahlen durchgeführt.
Gewählt werden mussten:

1.   
Abteilungsleiter Sport  -  bisher Alexander Enderle
2.   
Abteilungsleiter Finanzen  -  bisher Thomas Mayer
3.   
Sportwart  -  bisher Eike Brüntjen
4.   
Schriftführer/in  -  bisher Margret Scheid
Die bisherigen Ausschussmitglieder Alexander Enderle, Eike Brüntjen und Margret Scheid erklärten sich bereit, das Amt weiter auszuführen und wurden auch einstimmig bestätigt.
Der Kassier – bisher Thomas Mayer – musste neu gewählt werden, da er sein Amt niederlegte. Herr Gerd Wengert erklärte sich schon vorab bereit dieses Amt zu übernehmen und wurde einstimmig dafür gewählt.
Vorstand Alexander Enderle bedankte sich bei Herrn Mayer für die vielen Jahre geleistete Arbeit und überreichte ihm als Dank einen Gutschein.
Da für Top 7 keine Anträge eingegangen waren, konnte gleich Top 8 – Verschiedenes – besprochen werden.
Herr Harald Ertle verwies auf den Termin der JHV vom VfL, die am Freitag, 08.04.2016, um 20:00 Uhr im Rössle stattfindet.
Herr Walter Stützle bedankte sich bei der Abteilung für das Benützen der Außen-anlage zum Training für das Marschieren der Fronleichnamsgrenadiere.
Herr Enderle gab noch verschiedene Termine (s. Homepage) für das Jahr 2016 bekannt.
Die  JHV wurde dann mit einem gemütlichen Beisammensein im Vereinslokal beendet.

(M. Fröhner, Schriftführerin)

03.02.2016

Einladung zum Funkenfeuer

Wie jedes Jahr, brennt am Sonnntag, 14.02.2016, beim Eissportheim im Ried wieder ein "Funken".

Die Vereinsgaststätte ist ab 16.30 Uhr geöffnet. Es gibt Kaffe und Kuchen oder - falls es etwas Herzhaftes sein soll -
Pommes, Rote oder Steak und dazu passende Warm- und Kaltgetränke für jedes Alter.

Bei Einbruch der Dämmerung wird dann das traditionelle Funkenfeuer entzündet.

Wir würden uns über regen Besuch freuen.

Die Eissportabteilung

11.01.2016

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung 2016  

Zum diesjährigen Jedermannturnier im Eisstockschießen am Dreikönigstag, dem 06.01.2016, meldeten sich diesmal leider nur 24 Spieler.
Wie immer wurden die gemeldeten aktiven Spieler als Spielführer der einzelnen Mannschaften gesetzt. Die weiteren Mannschaftsmitglieder wurden per Los ermittelt.
Pünktlich zu Turnierbeginn begann es stark zu regnen, sodass das Turnier auf den zwei überdachten Eisstockbahnen ausgetragen werden musste. Dieser Umstand schmälerte aber keineswegs die gute Stimmung unter den Spielern.
Nach vier unterhaltsamen Stunden endete das Turnier mit folgendem Ergebnis:
Den ersten Platz belegte die Mannschaft von Rolf Stökler mit Günter Wittmaack, Paul Frankenhauser und Michael Wald mit 9:1 Punkten, gefolgt von der Mannschaft von Gerd Wengert mit Bruno Lehnhart, Tobias Spindler und Gerold Köger, welche 8:2 Punkte erreichte. Den 3. Platz belegte die Mannschaft von Eike Brüntjen mit Harry Wenk, Daniel Müller und Stefan Rath mit 6:4 Punkten.
Es folgten auf Platz 4: Klaus Kreft, Hans Hudelmaier, Moritz Schwalb, Josef Braig; Platz 5: Alexej Ursoff, Karl Grübelbauer, Dennis Schmucker, Michael Mukrowski und auf Platz 6: Erich Herter, Günter Zagst, Steffen App, Paul Popoff.
Im Anschluss an das Turnier nahmen Alexander Enderle und Thomas Mayer im Vereinsheim die Siegerehrung vor.
Dank des Bewirtungsteams des Fördervereins der Eissportabteilung, das bestens für das leibliche Wohl von Spielern und Gästen gesorgt hatte, fand der Tag einen gemütlichen Ausklang.

 

 

20.09.2015

Turnier der Vereine in Munderkingen

Am Samstag, dem 12.09.2015, fand auf der Eissportanlage im Ried das alljährliche Jedermannturnier der Vereine 2015 statt.
Folgende Mannschaften traten dabei zum sportlichen Wettkampf um den Wanderpokal an:

1.    Die fantastischen Vier – (die Pokalgewinner vom Vorjahr)

2.    VfL - Dart-Abteilung Munderkingen

3.    Verein zur Pflege des heimatlichen Brauchtums Munderkingen

4.    Gasthaus Sonne - Ehingen

5.    Dachrinnenkompanie

6.    Die 4 Zillertaler Zitzenzutzler

7.    Ratskeller Dämmerschoppen zur Rose

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Thomas Mayer die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wünschte ihnen allen viel Glück für das Turnier. Anschließend gab es dann noch ein kleines „Zielwässerle“ für alle. Die Turnierleitung und auch die Aufgabe als Schiedsrichter übernahm Gerd Wengert.
Es war insgesamt gesehen ein sehr schönes, spannendes und vor allen Dingen faires Turnier an diesem herrlichen Tag im Ried auf der Eissportanlage.
Am Ende konnte die Mannschaft vom Gasthaus Sonne den Sieg mit 10:2 Punkten erringen und den Wanderpokal somit dieses Jahr mit nach Ehingen nehmen.
Die fantastischen Vier belegten mit 9:3 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von den vier Zillertaler Zitzenzutzlern mit 8:4 Punkten auf dem dritten Platz.
Es folgten auf Platz 4 die Dachrinnenkompanie, Platz 5 der Verein zur Pflege des heimatlichen Brauchtums, Platz 6 der Ratskeller Dämmerschoppen zur Rose und auf Platz 7 die Dart-Abteilung.
Nach der anschließenden Siegerehrung ließen alle diesen Tag und das Turnier bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. 

Das Foto zeigt die Siegermannschaft.
Von links: Karl Grübelbauer, Tobias Spindler, Paul Frankenhauser, Paul Popoff.

09.07.2015

Sommerturnier 2015 im Eisstockschießen
um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen

Aus ganz Baden-Württemberg und Bayern kamen 10 Mannschaften zum diesjährigen Sommerturnier in den Anlagen
der Eissportabteilung im Ried.
Dieses Turnier ist immer ein interessanter und sportlicher Höhepunkt in Munderkingen.
Da dieses Jahr leider nur 10 Mannschaften an den Start gehen konnten, spielte eine Mannschaft vom Munderkinger Eissport mit um den Sieg.
Vorstand Alexander Enderle begrüßte die Mannschaften und wünschte viel Erfolg. Als Schiedsrichter fungierte Gerd Wengert, der aber kaum zum Einsatz kam.
Trotz diesen hochsommerlichen Temperaturen wurde es ein sportlich faires Turnier.
Am Ende siegte die Mannschaft des SV Böblingen mit 17:1 Punkten. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft des SSV Höchstädt mit 15:5 Punkten und den dritten Platz belegte die Mannschaft des ESC Weißenhorn mit 13:5 Punkten.
Die Siegerehrung wurde dann vom stellvertretenden Bürgermeister von Munderkingen, Herrn Waldemar Schalt, vorgenommen.
Leider haben sehr wenig Zuschauer beim diesjährigen Turnier den Weg ins Ried gefunden, vermutlich wegen der fast tropischen Temperaturen.

Margaretha Scheid, Schriftführerin                                                                                    Ergebnisliste zum Download

 

 

27.06.2015

Eissport - Sommerturnier 2015

An alle Eisstockfreunde und alle Munderkinger! 

Am Sonntag, 05.07.2015, findet wieder das alljährliche Sommerturnier auf der Eisstockanlage  im Ried statt.
Zu diesem erstklassigen Turnier werden, wie immer, Mannschaften aus Baden-Württemberg, Österreich und Bayern erwartet. Es wird bestimmt ein Wettkampf auf allerhöchstem Niveau.
Doch, was wäre dieses interessante Turnier ohne die Zuschauer und sonstigen Schlachtenbummler. Wir würden uns freuen, wenn wir zahlreiche Zuschauer bei uns im Ried begrüßen könnten. 
Auch für das leibliche Wohl ist mit Gegrilltem oder Kaffee und Kuchen wieder bestens gesorgt. Also lohnt sich ein Besuch unbedingt.

Die Eissportabteilung

08.04.2015

Wir suchen ab sofort einen Pächter / eine Pächterin für unsere Vereinsgaststätte!
Interessenten wenden sich bitte an:
Thomas Mayer, stellvertretender Abteilungsleiter
Schillerstr. 25, 89597 Munderkingen, Tel.: 07393-4806, mayer.thomas@web.de

10.03.2015

Hauptversammlung der Eissportabteilung 

Am Freitag – 27.02.2015 – fand die Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung des VfL Munderkingen in der Eissportanlage im Ried statt.
Anfangs wurde eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder – Walter Ratzer und Egon Braisch – abgehalten.
Die Begrüßung erfolgte durch den Vorstand Alex Enderle. Leider waren zu diesem Termin nur 12 Mitglieder erschienen.
Anschließend folgten die Berichte des Vorstandes, des Kassiers und des Sportwartes über das Jahr 2014.
Da Herr Hummel, Vorstand des VfL, verhindert war, übernahm Thomas Mayer als  Stellvertreter des Vorstandes  die Begrüßung, die Entlastung der Abteilungsleitung und anschließend auch die anstehenden Wahlen.
Der Vorstand  gab einen kurzen Rückblick über Aktivitäten der Abteilung im Jahr 2014. Ebenso gab er einen kurzen Einblick in die geleistete Jugendarbeit 2014. Er bedankte sich bei allen für die aktiv geleistete Arbeit im Verein.
Sein Dank galt auch dem Ehepaar Grab für die Führung der Gaststätte. Aus gesundheitlichen Gründen mussten Sie zum Jahresende 2014 die Pacht der Wirtschaft kündigen. Zum Januar 2015 übernahm Frau Karin Stemmer die Führung des Vereinsheimes. Hierzu wünschen wir ihr viel Erfolg.
Am Ende seines Berichtes gab er noch einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten, die 2015 anstehen und übergab das Wort an den Kassier und den Sportwart.
Die Abteilung hat derzeit 69 Mitglieder .
Gewählt werden mussten der Sportwart und die beiden Beisitzer. Der bisherige Sportwart Eike Brüntjen erklärte sich bereit sein Amt weiterhin auszuführen. Er wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.Für die Beisitzer musste eine geheime Wahl stattfinden, da 3 Kandidaten zur Wahl standen. Dies waren Bruno Lehnhardt, Anton Weber und Erich Herter. Anton Weber und Bruno Lehnhardt wurden mit je 9 Stimmen gewählt und nahmen die Wahl an. Bei Erich Herter bedankte sich Herr Mayer für seine für den Verein geleistete Arbeit.
Da für Top 6 – Anträge – nichts eingegangen war, konnte gleich Top 7 – Verschiedenes – besprochen werden. Dieser Punkt enthielt verschiedene Arbeiten, die im Jahr 2015 zur Erledigung anstanden.
Die  Jahreshauptversammlung wurde dann durch ein gemütliches Beisammensein im Vereinslokal beendet.
(M. Fröhner, Schriftführerin)

10.02.2015

Munderkinger Eisstockschützen weiterhin auf Erfolgskurs

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der deutschen Meisterschaft auf Eis vor zwei Wochen im bayrischen Regen besuchte letzten Samstag die Mannschaft mit Alexander Enderle, Eike Brüntjen, Thomas Mayer, Michael Wald und Gerd Wengert den Regionenpokal Süd-West (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland) auf Eis in Stuttgart. Sie erreichten einen hervorragenden dritten Platz und haben sich damit zum zweiten Mal in diesem Jahr für einen deutschlandweiten Wettbewerb qualifiziert.
Die Munderkinger Mannschaft hatte zunächst einen holprigen Start. Es wurde das zweite Spiel gegen den späteren Pokalgewinner ESC Glashütte sowie das vierte Spiel gegen den späteren Zweiten und Favoriten TSV Neuenstadt verloren. Trotzdem konnte die Mannschaft auf dem ungewohnten Belag bis zur Pause alle Spiele gewinnen, wenn auch manchmal mit ausbaufähiger Leistung.
Nach der Pause verlor die Mannschaft noch das Spiel gegen den SC Bietigheim. Am Ende konnten die Munderkinger die Bronzemedaille vom Regionenobmann entgegennehmen und haben nun Startrecht beim Deutschen Pokal am 17. Oktober in Berchtesgaden. Wieder haben es die Munderkinger Eisstockschützen geschafft, sich für einen nationalen Wettbewerb zu qualifizieren, was deutlich macht, dass sie in der Region zu den stärksten Mannschaften gehören.
Mit diesem Turnier ist –trotz des kalten Wetters- die Turniersaison auf Eis beendet.

  1. Platz

ESC Glashütte

22 :   2

 

  2. Platz

TSV Neuenstadt

21 :   3

 

  3. Platz

VfL Munderkingen

18 :   6

 

  4. Platz

SC Bietigheim

16 :   8

1,619

  5. Platz

Friedrichshaller SV

16 :   8

1,309

  6. Platz

TV Ebhausen

12 : 12

 

  7. Platz

SV Böblingen

10 : 14

0,831

  8. Platz

SG ESG Esslingen/Aalener EF

10 : 14

0,547

  9. Platz

EC Mannheim

10 : 14

0,532

10. Platz

ESC Stuttgart-Vaihingen I

  9 : 15

 

11. Platz

ESC Langenargen

  6 : 18

0,620

12. Platz

ESG Mönchweiler

  6 : 18

0,532

Da konnte selbst Vorstand und Mannschaftkapitän Alexander Enderle (2. v.l.) wieder lachen.
Die restliche Mannschaft v.l.: Michael Wald, Gerd Wengert Thomas Mayer und Eike Brüntjen

Text und Bild: Gerd Wengert

 

 

 

 

09.02.2015

VfL Munderkingen

Abtlg. Eissport 

 

 Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Am Freitag, den 27.02.2015, findet um 20.00 Uhr die diesjährige Hauptversammlung der Eissportabteilung im Eissportheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder
und Freunde der Eissportabteilung herzlich ein.
 

Tagesordnung: 

                     Top 1: Begrüßung durch den Abteilungsleiter
                     Top 2: Berichte (Abteilungsleiter, Kassier, Sportwart)
                     Top 3: Grußworte Vertreter VfL Munderkingen Hauptverein
                     Top 4: Entlastung der Abteilungsleitung
                     Top 5: Wahlen
                     Top 6: Anträge
                     Top 7: Verschiedenes 

Anträge müssen bis spätestens Mittwoch, 20.02.2015 schriftlich bei:
Alex Enderle, Emerkinger Str. 6, 89597 Unterwachingen, enderle.alex@t-online.de 
oder
Thomas Mayer, Schillerstr. 25, 89597 Munderkingen, mayer.thomas@web.de
eingegangen sein.
 

Die Abteilungsleitung

 

21.01.2015

Munderkinger Nachwuchs bei der Deutschen Eisstock-Meisterschaft  

Waldkirchen (Lk. Freyung-Grafenau/Bayern) war am vergangenen Wochenende 17./18. Januar, der Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Eisstockschiessen für den Nachwuchs.
Vom VfL Munderkingen waren die Talente Tobias Herter und Alexej Ursoff mit dabei.
Beim Zielwettbewerb in der U19 konnte sich Tobias Herter nach seinem Doppeldurchgang berechtigte Hoffnungen auf den Finaldurchgang machen, da er mit seinen 242 Punkten eine persönliche Bestleistung auf Eis aufstellte.
Leider reichte es um 12 Punkte nicht. Er belegte dennoch einen guten 11. Platz in der Endabrechnung.
Alexej Ursoff konnte mit seinen 210 Punkten den 16. Platz belegen.
Im Anschluss begann der Mannschaftswettbewerb bei dem die beiden Munderkinger eine Spielgemeinschaft mit dem ESC Stuttgart Vaihingen bildeten.
Die Zuordnung richtet sich nach dem ältesten Spieler der Mannschaft, weshalb die Spielgemeinschaft in der U23 startete.
In einem sehr starken Teilnehmerfeld, konnte die Spielgemeinschaft, die das erste Mal in dieser Formation zusammen spielte, manchem übermächtigen Gegner Paroli bieten und belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden 8. Platz.
(Alexander Enderle)

 

 

 

 

 

 

 

Von Links nach rechts: Tobias Herter, Max Dehner, Alexej Ursoff, Jennifer Butterweck

Foto: Daniel Butterweck

10.01.2015

Dreikönigsturnier 2015 

Auch in diesem Jahr führte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen wieder ihr traditionelles Dreikönigsturnier durch. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Eisstockschützen 28 Spieler, darunter wieder 3 Damen, und zahlreiche interessierte Zuschauer auf der Anlage im Ried begrüßen.

Zunächst wurden die teilnehmenden aktiven Spieler der Eissportabteilung als Mannschaftsführer gesetzt. Die übrigen Teilnehmer wurden dann den 7 Mannschaften zugelost.

Wie jedes Jahr begann das Turnier mit einem zünftigen „Zielwässerle“. Anschließend ging es mehrere Stunden meist recht lustig, manchmal auch verbissen, doch immer kameradschaftlich um Stöcke und Punkte.

Am Ende konnte der Abteilungsleiter Alexander Enderle der Siegermannschaft mit  Alexej Ursoff, Karl Grübelbauer, Tobias Spindler  und Sebastian Stöhr, welche 10:2 Punkte erreichte, den verdienten Pokal überreichen. Aber auch alle anderen Teilnehmer wurden mit Sachpreisen bedacht.

Den 2. Platz belegten Erich  Herter Hans Hudelmaier Paul Füss und Franz Schrodi mit 9:3 Punkten; gefolgt von Eike Brüntjen, Bruno Lehnhardt, Felix Körner und Michael Lehmann mit 7:5 Punkten.

Danach ging der Tag bei einem gemütlichen Zusammensein bei Sauerkraut und Kesselfleisch in der Vereinsgaststätte zu Ende, wobei die Aktiven der Eissportabteilung die Bewirtung selbst in die Hand nahmen, da die bisherige Wirtin, Sonja Grab, krankheitshalber zum Jahresende aufhören.

Ab Samstag, den 17. Januar 2015, wird das Eissportheim mit der neuen Wirtin, Karin Stemmer, zu den üblichen Zeiten wieder geöffnet sein.

zur Ergebnisliste


Munderkinger Eisstockschützen erfolgreich bei der DM im Weitschießen
 

Am vergangenen Montag fand die Deutsche Meisterschaften im Weitschiessen in Fridolfing statt.

In derselben Besetzung, wie im Jahr 2012 konnten Alexander Enderle (VfL Munderkingen), Thomas Mayer (VfL Munderkingen), Stefan Waldbüßer (TSV Neuenstadt) und Sven Noack (TV 1898 Ebhausen e. V.) die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften erreichen. Auch in diesem Jahr wurde diese angestrebte Platzierung durch die Tatsache getrübt, dass sich die Mannschaften der Regionen Nord, Ost und West dem Wettkampf nicht gestellt haben. Mit einer Weite von 413,21 m gewann die Region Süd, welche mit der Nationalmannschaft besetzt war.

In der Einzelwertung erreichte Alexander Enderle mit einer Weite von 123,3 m den 12. Platz. Mit dieser Weite war er bester Nicht-Bayer und erhielt zum vierten Mal in Folge den Flachlandteller. Thomas Mayer landete mit einer Weite von 93,33 Metern auf Platz 16. 

(Text: Thomas Mayer)

10.11.2014

Munderkinger Eisstockschützen fahren zur Deutschen Meisterschaft 

Große Freude herrschte bei den Munderkinger Eisstockschützen am vergangenen Samstagnachmittag.

Bei der Rückrunde zur Bundesliga Südwest in Stuttgart, konnte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft auf Eis am 23./24. Januar in Regen erreicht werden.

Nach der Vorrunde die am 25. Oktober in Bietigheim stattgefunden hatte, welche die Munderkinger mit dem 4. Platz abgeschlossen haben, war klar, dass das Hauptziel „Klassenerhalt“ erreicht war.

Etwas überraschend war, dass dieser Platz gehalten wurde. Denn nach einem Tief kurz vor der Hälfte der Rückrunde mit  drei verlorenen Spielen am Stück war die Qualifikation in weite Ferne gerückt.

Durch einen starken Schlussspurt in der zweiten Turnierhälfte, bei dem nur noch eines von sieben Spielen verloren wurde, konnten die Munderkinger Eisstockschützen mit Alex Enderle, Thomas Mayer, Gerd Wengert, Alexej Ursoff und Michael Wald den 4. Platz punktgleich mit dem drittplatzierten ESC Stuttgart Vaihingen, aber mit dem etwas schlechteren Stockverhältnis belegen.

Den ersten Platz sicherte sich souverän der TSV Neuenstadt vor dem ESC Glashütte.

Von links nach rechts:
Thomas Mayer, Alex Enderle, Alexej Ursoff, Michael Wald, Gerd Wengert

Bild: Gerd Wengert

04.11.2014

Munderkinger Weitschützen erfolgreich 

Neuenstadt am Kocher war am vergangenen Samstag der Austragungsort der Südwestdeutschen Meisterschaft im Eisstock-Weitschiessen.

Die beiden Weitschützen des VfL Munderkingen, Thomas Mayer und Alex Enderle, gingen an den Start, um sich für die Deutsche Meisterschaft am 4./5. Januar 2015 in Fridolfing/Bayern zu qualifizieren.

Alex Enderle konnte sich überlegen den 1. Platz und somit den Titel sichern. Thomas Mayer löste bei seinem letzten Versuch ebenfalls das  Ticket für die Deutsche Meisterschaft und beendete den Wettkampf auf dem 4. Platz.

Text: Alexander Enderle

06.10.2014

Munderkinger Eisstocker bereiten sich auf Bundesliga vor

 

Als Vorbereitung zur 1. Bundesliga auf Eis in drei Wochen besuchten die Munderkinger Eisstockschützen am vergangenen Freitag, 3. Oktober, das gutbesetzte Herrenturnier um den Salzstadtpokal in Bad Friedrichshall.

Bei bestem Herbstwetter konnten Alex Enderle, Thomas Mayer, Eike Brüntjen und Michael Wald den 2. Platz belegen.

Der SV Böblingen sicherte sich souverän den ersten Platz. Sie verloren nur das Spiel gegen den VfL Munderkingen.

Der dritte Platz ging an den REC Heppenheim, gefolgt vom SC Bietigheim und dem TSC Zeuzleben.

(Bild und Text: Alexander Enderle)

v.l.n.r.:
Eike Brüntjen, Alex Enderle, Thomas Mayer, Michael Wald

15.09.2014

Die fantastischen Vier, v.li. Stefan Rath, Rudi Hönig, Daniel Müller, Denis Schmucker

Munderkinger Stadtpokal für Eisstock Hobbymannschaften

Am vergangenen Samstag, (13. September) herrschte reger Andrang auf der Eistockbahn der Eissportabteilung des VfL Munderkingen.
Grund war die Austragung des Munderkinger Stadtpokals im Eisstockschiessen für Hobbymannschaften.
13 Teams, hauptsächlich aus Munderkingen aber auch zwei Mannschaften der „IGMFZ“ aus Schelklingen und die Mannschaft des "Deutschen Kaisers" aus Ehingen gingen an den Start.
Wegen der unsicheren Witterung wurde das Turnier in zwei Gruppen ausgetragen.
Gut fünf Stunden später, in denen um jeden Stock gekämpft wurde, standen nach den Platzierungsspielen, mit einigen sehr knappen, Spielentscheidungen, die Sieger fest.
Der erste Platz ging an „Die fantastischen Vier“, auf Platz Zwei folgte die die Mannschaft "Bauhof". Der dritte Platz ging an die „Gartenfreunde“, die sich gegen den Brauchtumsverein durchsetzen konnten.

Nach der Siegerehrung klang der Abend in geselliger Runde aus.

Rangliste: 1. Die fantastischen Vier, 2. Bauhof, 3. Gartenfreunde,
4. Brauchtumsverein, 5. Abteilung Dart, 6. Eisstockjugend,
7. Deutscher Kaiser, 8. Tonys Familie, 9. Fischereiverein,
10. Zipferclub, 11. Abteilung Volleyball, 12. IMGFZ2, 13. IMGFZ1

(Bild u. Text: Alexander Enderle, Abteilungsleiter)

05.08.2014

Turniersieg gegen lauter Bayern 

Als einzige württembergische Mannschaft erkämpften sich am vergangenen Wochenende die Munderkinger Stockschützen den Turniersieg beim Freundschaftsturnier in  Bad Grönenbach im Allgäu.

Beim Gegenbesuch in Bad Grönenbach, die bei unserem Turnier vor drei Jahren den Stadtpokal mit nach Hause nehmen konnten, spielte die  Munderkinger Mannschaft mit Rolf Stökler, Jugendspieler Alexej Ursoff, Anton Weber und Gerd Wengert sehr konstant. So gab man vor der Pause nur ein Spiel an die Gastgeber ab.

Nach der Pause konnte man bei immer größeren Temperaturen und immer langsamer werdendem Bahnen die Mannschaftsform beibehalten.

Trotz einer knappen und unglücklichen Niederlage im letzten Spiel gegen den TSV Buxheim konnte die Mannschaft aus Munderkingen (14:6 Punkte, Stockquote 1,948) den Turniersieg bei elf teilnehmenden Mannschaften erreichen.

Zweiter wurde der Gastgeber aus Bad Grönenbach (14:6 / 1,380), Dritter der TSV Kellmünz (14:6 / 1,264), Vierter der TV Erkheim (13:7 / 1,602).

 

Bild: Alexej Ursoff, Rolf Stökler, Gerd Wengert, Anton Weber

22.07.2014

         EINLADUNG
an alle Vereine, Stammtische usw.
zum 22. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen

um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen
 

Veranstalter:             VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin:                     
Samstag, 13. September 2014
Beginn:                     13.00 Uhr

Ort:                             Eissportanlage im Ried
Wettbewerb:             Mannschaftsspiel für max. 15 Mannschaften nach Eingang der Meldung (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler / Spielerinnen)
                                   Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung:                   bis 08.09.2014 nur an:       Margaretha Scheid
                                                                                Elsternstr. 1
                                                                                89584 Ehingen
                                                                                Handy.: 0172 – 632 7403
                                                                                Tel.: 07391 – 78 19 232
                                                                                E-Mail: margret-scheid@gmx.de
Startgeld:                  Euro 16,-- pro Mannschaft

Jeder Verein kann auch mehrere Mannschaften melden!

Haftung:                    Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung.
Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung. Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt.

Die Schriftführerin
Eisstockabteilung
Margret Scheid

10.07.2014

Sommerturnier  der Eissportabteilung des VfL um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen 

Bei herrlichen, fast schon zu heißen Temperaturen fand am Sonntag, den 06. Juli 2014, das Eisstock-Turnier auf den Sommerstockbahnen der Eissportabteilung des VfL-Munderkingen  statt.
12 Gastmannschaften aus Österreich, Bayern und Baden Württemberg „kämpften“ dabei um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen.
Thomas Mayer, einer der beiden Abteilungsleiter, begrüßte die Teilnehmer, bevor Schiedsrichter,  Gerd Wengert, pünktlich um 8:30 Uhr das Turnier anpfiff.
Fast sechs Stunden dauerte es, bis die Sieger und Pokalgewinner feststanden und Dr. Michael Lohner, Bürgermeister und Schirmherr des Turnieres, zusammen mit Hellmuth Hummel, dem Vorsitzenden des VfL-Gesamtvereins, der Mannschaft des ESC Stuttgart-Vaihingen den Wanderpokal überreichen konnten. Die Plätze 2 und 3 erreichten die DEG Eiswiese aus Donaueschingen und der ESV Friedrichshafen.
Anschließend verbrachten die Teilnehmer noch einige gesellige Stunden im Kreise der Munderkinger Eisstockschützen, bevor sie sich auf den teilweise recht langen Heimweg machten.
Die Ergebnisliste des Turnieres finden Sie hier.

 

Vorankündigung:

Am 13. September findet das alljährliche offene Turnier der Vereine statt. Bereits heute ergeht dazu eine herzliche Einladung. Weitere Informationen und die schriftlichen Einladungen folgen.

30.06.2014

Sommerturnier im Stockschießen in Munderkingen am 06. Juli 2014

Am Sonntag, den 06. Juli 2014, findet auf den Sommerstockbahnen der Munderkinger Eissportabteilung das traditionelle Sommerturnier um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen statt. Es beginnt um 8:30 Uhr. Hierzu werden Mannschaften aus Deutschland und Österreich erwartet. Sicherlich ergibt dies ein spannendes Turnier. Die Munderkinger freuen sich auf die eingeladenen Mannschaften, die sich das  ganze Jahr über gegenseitig zu verschiedenen Turnieren besuchen. Zu vielen besteht auch ein freundschaftliches Verhältnis. Interessierte Zuschauer sind , wie immer, herzlich willkommen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

03.06.2014

Bundesligasieg des VfL

Harald Ertle und Adolf Fröhner ausgezeichnet

Einen Bundesliga-Sieg feiern die Munderkinger Eisstocksportler. Am Samstag war die Anlage im Ried Austragungsort der Bundesliga Südwest.
Nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft im April, konnte der VfL Munderkingen erstmals mit zwei Mannschaften in den Wettbewerb starten.
Sieben Stunden und 14 Spiele später standen die Platzierungen fest. Den 1. Platz belegte am Samstag die Munderkinger Mannschaft mit Alex Enderle,
Thomas Mayer, Gerd Wengert, Eike Brüntjen und Michael Wald. Zweiter wurde Böblingen vor dem ESC Glashütte Waldenbuch. Diese drei Mannschaften
haben damit Startrecht bei der Deutschen Meisterschaft, die am 12. Juli in Lampoding/Bayern stattfindet.
Die zweite Munderkinger Mannschaft, mit Rolf Stökler, Anton Weber, Klaus Kreft, Alexej Ursoff und Dietmar Geiselhart, hat mit dem Erreichen
des 6. Platzes ebenfalls einen hervorragenden Tag. Nur zwei Punkte mehr, und die Sensation wäre perfekt gewesen. Munderkingen hätte dann
für beide Teams einen Startplatz bei der DM erreicht.
Vor Beginn der Bundesligabegegnung wurden Harald Ertle und Adolf Fröhner für ihre langjährige Vorstandsarbeit in der VfL-Eissportabteilung geehrt.
Landesobmann Alois Pöhler überreichte den beiden Stocksportlern die Ehrennadel des Landeseissportverbandes Baden-Württemberg in Bronze.
eb/VfL

27.05.2014

Bundesliga im Stockschießen am Samstag – 31. Mai 2014 – in Munderkingen 

Am Samstag – 31. Mai 2014 um 9:00 Uhr – darf die Eissportabteilung des VfL Munderkingen auf den Sportanlagen im Ried wieder
die Bundesliga Süd-West auf Sommerbahnen ausrichten. Daran teilnehmen werden Mannschaften aus den Bundesländern Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz und dem Saarland. die um die begehrten Plätze in der Bundesliga kämpfen werden.

Wir würden uns freuen, wenn wir viele interessierte Zuschauer zu diesem bedeutenden Turnier begrüßen könnten,
zumal die Munderkinger Eisstockschützen in diesem Jahr gleich mit zwei Mannschaften vertreten sein werden.  .

Vorankündigung 

Gleichzeitig möchten wir Sie auch auf  unser Sommerturnier im Stockschießen am Sonntag, 06. Juli 2014 ab 8.30 Uhr hinweisen. Auch dieses Turnier ist
mit 15 Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich hochklassig besetzt und es lohnt sich, dabei zu sein. 

Die Eissportabteilung

19.05.2014

Erfolgreiches Wochenende der Munderkinger Eisstocker 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turnier in Donaueschingen
Von Links: Thomas Mayer, Alex Enderle, Michael Wald, Gerd Wengert

Am vergangenen Samstag, 17. Mai, spielten die Munderkinger Stockschützen, Alex Enderle, Thomas Mayer, Gerd Wengert und Michael Wald in Donaueschingen ein Vorbereitungsturnier für die 1. Bundesliga die in zwei Wochen in Munderkingen stattfindet.
Mit einer ausbaufähigen Leistung konnte ein guter 3. Platz, hinter dem ESC Stuttgart Vaihingen und dem ESV Friedrichshafen, erreicht werden.
Am Sonntag, 18. Mai, waren die beiden Jugendspieler Alexej Ursoff und Tobias Herter bei den Südwestdeutschen Meisterschaften im Zielwettbewerb in der Spielklasse U16  in Ebhausen am Start.
Vor den Augen des Bundestrainers, Roland Fischl,  konnte Alexej Ursoff mit zwei guten Durchgängen den 1. Platz und somit das Ticket für die Deutsche Meisterschaft im September in Kühbach lösen. Tobias Herter erreichte den 5. Platz.
Am Nachmittag stand die Qualifikation zur „2. Zentralen Deutschen Talentsichtung“,  auf dem Programm.
Hier konnte Tobias Herter die beste Leistung abrufen und holte sich überlegen mit 24 Punkten Vorsprung den 1. Platz.
Alexej Ursoff konnte sich mit 275 Punkten den 3. Platz sichern.
Die beiden dürfen sich am 19. Juli in der Sommerstockhalle in Kühbach mit den besten Nachwuchsstockschützen Deutschlands um die Startplätze für den Jugend „Euro-Grand-Prix“ in Steinach/Österreich messen.
(Alexander Enderle, Abteilungsleiter Sport)

Südwestdeutsche Meisterschaft Zielwettbewerb U16
Von Links: 2. Platz - Phillip Fritsch, ESC Langenargen, 1. Platz - Alexej Ursoff, VfL Munderkingen, 3. Platz - Jennifer Butterweck, ESC Stuttgart Vaihingen, Bundestrainer Roland Fischl

Talentsichtung U16
Von Links: Bundestrainer Roland Fischl, 2. Platz – Phillip Fritsch, ESC Langenargen, 1. Platz – Tobias Herter, VfL Munderkingen, 3. Platz, Alexej Ursoff, VfL Munderkingen
 

29.04.2014

Eisstock-Nachwuchs in Munderkingen 

Am vergangenen Sonntag,  27. April, fand in Munderkingen ein Eisstock-Sichtungslehrgang des Baden-Württembergischen Eisstockverbandes für Jugendspieler der Altersklassen U14-U23 statt.
Insgesamt 21 Jugendliche konnten hier ihr Können vor den Landestrainern unter Beweis stellen. Vom VfL Munderkingen waren Tobias Herter und Alexej Ursoff am Start.
Wegen des Regens konnte leider nur unter den überdachten Bahnen gespielt werden. Deshalb wurden gleich nach Anmeldung die Mannschaften für ein Turnier ausgelost. Nach der Mittagspause, mit Essen vom „Gasthaus Rössle“, war das Wetter leider immer noch nicht besser und es konnte lediglich eine zweite Turnierrunde anstatt die geplanten Einzelübungen gespielt werden.
Bei diesem Lehrgang konnte das Trainerteam die ersten Erkenntnisse zur Vorbereitung für die Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft Mitte Mai in Ebhausen gewinnen.
(Alexander Enderle, Abteilungsleiter)

14.04.2014

Munderkinger Stockschützen steigen auf 

Am vergangenen Sonntag, 12. April 2014, fand in Ebhausen bei Nagold die 2. Bundesliga Südwest statt.
Der VfL Munderkingen nahm mit der Mannschaft Alex Enderle, Rolf Stökler, Klaus Kreft, Anton Weber und Nachwuchsspieler Alexej Ursoff teil.
Ziel war es mit dieser Mannschaft in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Nach einem sehr holprigen Start, bei dem die Munderkinger einige Punkte liegen ließen, konnte nach einem überragenden Schlussspurt dieses Ziel mit dem 5. Platz in der Abschlusstabelle doch noch verwirklicht werden.
Sieger wurde die Mannschaft aus Bietigheim, gefolgt von Donaueschingen. Der 3. Platz ging an den ESC Glashütte-Waldenbuch.
Somit können die Munderkinger Eisstockschützen bei der 1. Bundesliga, die am 31. Mai auf der eigenen Anlage im Ried stattfindet, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gleich zwei Teams ins Rennen schicken.

(Alexander Enderle, Abteilungsleiter)

21.01.2014

Hauptversammlung bei der Eissportabteilung des VfL Munderkingen

Am Freitag – 17.01.2014 – fand die Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung des VfL Munderkingen statt.
Abteilungsleiter Harald Ertle begrüßte 18 Mitglieder, sowie zwei  Vertreter der  VfL Vorstandschaft in der Eissportgaststätte.
Er gab einen kurzen Rückblick über Aktivitäten im Jahr 2013. Im vergangenen Jahr traten 3 Mitglieder aus und dafür bekamen wir aber zwei neue dazu.Die Abteilung hat nun aktuell 69 Mitglieder.
Er bedankte sich noch bei allen für die aktiv geleistete Arbeit. Speziell galt sein Dank Alexander Enderle und  Rolf Stökler , die eine hervorragende Jugendarbeit geleistet haben. Außerdem galt sein Dank den Wirtsleuten  für die hervorragend geführte Gaststätte. Nach einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2014 übergab er das Wort an den Sportwart Eike Brüntjen und den Kassier Thomas Mayer, die ebenfalls einen kurzen Bericht abgaben.  Rolf Stökler informierte ebenfalls kurz über die Jugendarbeit und deren Erfolge.
Hellmut Hummel, als Vertreter des Gesamtvereins, überbrachte Grußworte und seinen Dank für die erfolgreiche Arbeit innerhalb des Vereines. Er  führte anschließend die Entlastungen  und ebenso die Wahlen durch. Gewählt werden mussten der Abteilungsleiter, der Kassier und der Schriftführer.
Harald Ertle trat von seinem Amt als Abteilungsleiter  zurück und  Alexander  Enderle erklärte sich bereit dieses Amt zu übernehmen. Er wurde einstimmig gewählt und hat das Amt angenommen. Kassier Thomas Mayer und Schriftführerin Margaretha Scheid erklärten sich bereit ihr Amt weiterhin auszuüben und wurden ebenfalls einstimmig bestätigt.
Alexander Enderle bedankt  sich für seine Wahl.  Mit Übergabe eines Geschenkes dankt er  Harald Ertle für die vielen Jahre, in denen er in der Eissportabteilung verschiedenste Tätigkeiten und Ämter ausgeübt hat.
Als Abschluss der  JHV hatte Harald Ertle wieder eine kleine Diashow, als Rückblick auf das Jahr 2013 vorbereitet, womit die Versammlung durch ein gemütliches Beisammensein beendet wurde.
(Margaretha Scheid, Schriftführerin)

20.01.2014

Alexej Ursoff bei der Deutsche Meisterschaft im Eisstockschiessen

Am vergangenen Wochenende, 18.und 19. Januar, nahm Alexej Ursoff vom VfL Munderkingen mit der Auswahlmannschaft U16 des Landeseissportverbandes Baden Württemberg an der Deutschen Meisterschaft für Jugend und Junioren im Eisstockschiessen in Regen im Bayerischen Wald teil.
Nach einem nahezu perfekten Start konnte die Auswahl den ersten Tag mit nur einer Niederlage auf Platz 2 beenden. Am zweiten Tag lief es leider nicht mehr so gut und die Mannschaft verlor die verbleibenden drei Spiele.
Punktgleich mit dem 4. Platzierten FC Altrandsberg, aber mit dem etwas schlechteren Stockverhältnis, verpasste die Auswahl denkbar knapp das Halbfinale.
Somit konnte die Mannschaft ein sehr guten 5. Platz ergattern.
Die Auswahlmannschaft startete in folgender Besetzung: Alexej Ursoff (VfL Munderkingen), Jennifer Butterweck (ESC Stuttgart Vaihingen), Christian Späthe, Phillip Fritsch und Elias Raich (alle ESC Langenargen).
Deutscher Meister wurde die SG Prienbach/Gumpersdorf die im Finale den EC Gerabach bezwangen, den 3. Platz holte sich FC Altrandsberg vor dem Friedrichshaller SV.
(Alexander Enderle, Abteilungsleiter)

08.01.2014

Teilnehmer-Rekord bei Frühlingswetter

Das Glück war der Eissportabteilung des VfL Munderkingen zum Jahresbeginn hold. Bei frühlingshaftem Wetter meldeten sich gestern 48 Schützen zum Munderkinger Turnier - ein Rekord.

Mit voller Konzentration: Beim Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen gab es viele spannende Spiele zu sehen.
Das Glück war der Eissportabteilung des VfL Munderkingen zum Jahresbeginn hold. Bei frühlingshaftem Wetter meldeten sich gestern 48 Schützen zum Munderkinger Turnier - ein Rekord. Bei dieser hohen Teilnehmerzahl dauerte es etwas länger bis die Turnierleitung die Teams zusammengestellt hatte - mit zwölf Mannschaften waren es immerhin vier mehr als im Vorjahr. Und so begann der sportliche Wettstreit auf der VfL-Anlage erst nach der Mittagspause.
Nach sechs Spielen standen die Gruppensieger fest. Nachdem die Gruppenspiele beendet waren, ergaben sich folgende Halbfinalpaarungen: Die Mannschaft um Rolf Stökler traf auf das Team um Stefan Rath. Im zweiten Semifinale trafen die Teams von Eike Brüntjen und Harry Wenk aufeinander. In zwei spannenden Spielen setzten sich die Teams von Rath und Wenk durch und bestritten das Endspiel. Dieses konnte die Mannschaft Rath in der Verlängerung zu ihren Gunsten entscheiden. "Die Sieger erhielten Sachpreise.", sagte Alexander Enderle, Sprecher der Eissportler.

Ergebnis:

1. Stefan Rath, Wolfgang und Hans Hudelmaier, Charly Dicknöther
2. Harry Wenk, Sabrina Schrode, Gerold Roth, Bruno Lehnhart

3. Eike Brüntjen, Franz Schrodi, Tony Kaiser, Josef Braig
4. Rolf Stökler, Max Burgmaier, Kathrin Daratha, Kai Steudtner

(BU | 08.01.2014 | Südwest-Presse )
 

v. l. n. r.: Charly Dicknöther, Hans und Wolfgang Hudelmaier, Stefan Rath                       
(Bild: privat)

03.01.2014

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 17.01.2014, findet um 20.00 Uhr die diesjährige Hauptversammlung der Eissportabteilung im Eissportheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde der Eissportabteilung herzlich ein.

Tagesordnung:
                     Top 1: Begrüßung
                     Top 2: Berichte (Abteilungsleiter, Kassier, Sportwart)
                     Top 3: Grußworte und Entlastung der Abteilungsleitung
                     Top 4: Veränderungen im Ausschuss (Wahlen)
                     Top 5: Anträge
                     Top 6: Verschiedenes 

Anträge müssen bis spätestens Mittwoch, 10.01.2014 schriftlich beim Abteilungsleiter, Harald Ertle, eingegangen sein.
Postadresse: Zum Alten Tal 12, 89597 Munderkingen oder Email: harald.ertle@online.de 

Die Abteilungsleitung


05.11.2013

Südwestdeutsche Meisterschaft im Weitenwettbewerb

Am 01. Nov. 2013 wurde in Neuenstadt (Kocher) die 18. Südwestdeutsche Meisterschaft im Weitenwettbewerb ausgetragen.
Auch Aufgrund des Lehrgangs am Vormittag mit Bundestrainer Peter Rottmoser und dem DESV Weitschießwart Matthias Winkler waren außergewöhnlich viele Teilnehmer am Start.
Bei den Herren siegte Alexander Enderle aus Unterwachingen, der im Moment für den ESC Stuttgart-Vaihingen spielt, mit 59,70m.
Gratulation zum Südwestdeutschen Meister!
Thomas Mayer erreichte den sechsten, Gerd Wengert den neunten Platz.
In der Klasse U16 gelang Alexej Ursoff mit einer Weite von 42,40m der dritte Platz und somit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Freilassing.
Tobias Herter verpasste mit dem vierten Platz die Qualifikation knapp. 

Am Samstag findet in Stuttgart die Rückrunde der 1. Bundesliga Südwest statt, wo der VfL mit einer Mannschaft teilnimmt.

31.10.2013
„Großes Schlachtfest“
 

Zum 5. Schlachtfest wie „anno dazumal“ (direkt vom Kessel auf die Teller) laden wir ganz herzlich ein!
Wann:
Samstag, 16. November 2011, ab 16.30 Uhr und Sonntag, 17. November, ab 11.30 Uhr
Wo:
Vereinsheim der Eissportabteilung im Ried
Wer:
Wirtin Sonja und die Eissportabteilung

28.10.2013

Gute Ausgangslage in der 1. Bundesliga geschaffen

Am vergangenen Samstag nahmen Eike Brüntjen, Klaus Kreft, Thomas Mayer, Alexej Ursoff und Gerd Wengert von der Eissportabteilung des VfL Munderkingen an der Hinrunde der 1. Bundesliga Südwest auf Eis teil.
Bei 17 teilnehmenden Mannschaften in der Eishalle von Bietigheim-Bissingen erreichte die Mannschaft nach acht Stunden Wettkampf den 12. Platz (14:18 Punkte Stockquote 0,975) und damit eine gute Ausgangslage für die Rückrunde, die in zwei Wochen stattfindet.
Zu den Abstiegsplätzen bestehen nun vier Punkte Puffer, zudem zeigt die Stockquote (nur 7 Mannschaften haben eine bessere) dass auch eine bessere Platzierung drin gewesen wäre. Während am Anfang des Turniers auch die drittplatzierte Mannschaft aus Esslingen und der Vierte aus Bietigheim geschlagen wurde, verlor man am Ende des Turniers auch Spiele sehr unglücklich.
Nicht vergessen darf man, dass es sich um ein Eisturnier handelt und die Munderkinger Spieler keine Möglichkeit haben, auf Eis zu trainieren.

15.10.2013

VfL Munderkingen Abteilung Eissport auch auf Eis erstklassig


Am vergangenen Samstag fand in Stuttgart die 2. Bundesliga auf Eis der Region Süd-West statt. Die Mannschaft mit Eike Brüntjen, Gert Wengert, Thomas Mayer, Alexej Ursoff und Klaus Kreft erreichte mit 8:4 Punkten den
2. Platz. Die DEG Eiswiese konnte sich mit ebenfalls 8:4 Punkten aber einer etwas besseren Stockquote den ersten Platz sichern. Dritter wurde der MSC Mannheim vor der ESG Mönchsweiler. Die Munderkinger Mannschaft zeigte auf ihrem 2. Eisturnier der Saison eine sehr gute Leistungund qualifizierte sich damit für die 1. Bundesliga Süd-West auf Eis. Die Vorrunde der 1. Bundesliga findet bereits in 2 Wochen statt.

(Text: Thomas Mayer 14.10.2013 - Bild: Daniel Butterweck)

 

 

von links nach rechts: Eike Brüntjen, Thomas Mayer, Alexej Ursoff, Klaus Kreft und Gert Wengert

17.09.2013

VfL Eissportabteilung – Turnier der Vereine am 14.09.2013 

Am letzten Samstag konnte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen 9 Mannschaften zum Stockschützenturnier der Vereine begrüßen. Folgende Mannschaften: Deutscher Kaiser, VfL-Abteilung Dart, Fischer, Gartenfreunde Munderkingen, Zipfer-Club, die Fantastischen Vier, Brauchtum Munderkingen, Bauhof Munderkingen und Tonys Familie, kämpften um die Plätze. Trotz morgendlichem Regen konnte das Turnier dann noch bei trockenem Wetter gespielt werden. 

Der Deutsche Kaiser mit Karl Grübelbauer, Stefan Puklek, Tobias Spindler und Tobias Herter erreichten Platz 1 vor dem Fischereiverein auf Platz 2 und dem Brauchtum auf Platz 3.

Im Anschluss an die Siegerehrung verbrachte man noch gemütliche Stunden im Eissportheim. Die Eissportabteilung freute sich über so viel Beteiligung und hofft auch künftig auf rege Teilnahme an diesem traditionsreichen Turnier.  

Margaretha Schei
Schriftführerin

 

 

09.09.2013

Gutes Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft im Eisstockschießen der Jugend  

Am gestrigen Sonntag, 8. September 2013, nahmen die Jugendspieler des VfL Munderkingen, Alexej Ursoff (U14) und Tobias Herter (U16), mit Ihren jeweiligen Auswahlmannschaften an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Kühbach teil.
Die U14 Mannschaft mit Alexej Ursoff verpasste den 3. Platz ganz knapp wegen einer unglücklichen Niederlage im letzten Spiel gegen den neuen deutschen Meister aus Prienbach/Gumpersdorf. So wurde es in der Endabrechnung ein toller Platz 4, zwar punktgleich mit dem Drittplatzierten aus Unterneukirchen/Pleiskirchen aber mit dem etwas schlechteren Stockverhältnis. Den 2. Platz sicherte sich der RSV Büblingshausen.
In der U16 mit Tobias Herter war von Anfang an klar, dass es sehr schwer werden würde, da sich kurzfristig ein Spieler verletzte, und dieser durch eine U14 Spielerin ersetzt wurde. Dennoch konnten sie gegen zwei starke Mannschaften aus Bayern gewinnen. Leider reichte die gute Leistung nur zum 6. Platz.
Hier wurde der TSV Hartpenning Deutscher Meister, Platz 2 und 3 gingen an den  EC Pilsting und SG Gerabach/Augsburg.
Da die Mannschaften zum ersten Mal in dieser Konstellation gespielt haben, sind diese Ergebnisse als sehr gut zu bewerten.

Für Alexej Ursoff geht es am kommenden Wochenende wieder zum Verbandsstützpunkt nach Kühbach.Er konnte sich einen von drei Startplätzen für den Jugend-Förderlehrgang sichern, die der Eistockverband Baden Württemberg erhalten hat. Hier trainiert er mit Nationalspielern aller Jugendklassen unter Anleitung der Trainer der deutschen Nationalmannschaft.

 

05.09.2013

Munderkinger Jugend fährt zur Deutschen Meisterschaft im Eisstockschiessen 

Die beiden Munderkinger Jung-Eisstockschützen Alexej Ursoff und Tobias Herter wurden in die Auswahlmannschaften des Landeseissportverbandes Baden Württemberg für die Deutsche Meisterschaft am 7. und 8. September in Kühbach berufen.
Alexej Ursoff startet bei der U14 und Tobias Herter bei der U16 Auswahl.

 

 

 

Bild:
links: Alexej Ursoff
rechts: Tobias Herter

13.08.2013

EINLADUNG
an alle Vereine, Stammtische usw.

zum 21. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen

um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen
 
Veranstalter:             VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin:                     
Samstag, 14. September 2013
Beginn:                     13.00 Uhr

Ort:                             Eissportanlage im Ried
Wettbewerb:             Mannschaftsspiel für max. 15 Mannschaften nach Eingang der Meldung (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler / Spielerinnen)
                                   Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung:                   bis 03.09.2013 nur an:       Margaretha Scheid
                                                                                Elsternstr. 1
                                                                                89584 Ehingen
                                                                                Handy.: 0172 – 632 7403
                                                                                Tel.: 07391 – 78 19 232
                                                                                E-Mail: margret-scheid@gmx.de
Startgeld:                  Euro 16,-- pro Mannschaft

Jeder Verein kann auch mehrere Mannschaften melden!

Haftung:                    Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung.
Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung. Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt. 

Die Schriftführerin
Eisstockabteilung
Margret Scheid

19.07.2013

 

Rekordler steht im Ried

Im Ried steht ein 3,70 Meter großer Eisstock. Er ist das Symbol einer gelungenen Kooperation. Gestaltet wurde er von Schülerinnen und Schülern.
Autor: INGEBORG BURKHARDT |

Mit einem kleinen Fest feierten gestern Schüler aus dem Schulzentrum, Pädagogen, Sportler des VfL, Gemeinderäte, Kulturagent Karl Philipp Schmitz, Künstler Reiner Schlecker und Bürgermeister Dr. Michael Lohner die Vollendung des schulübergreifenden Kunstprojekts "Skulptur im öffentlichen Raum". Entstanden ist ein 3,70 Meter hoher Eisstock bei der Sportanlage im Ried.
Ein Jahr lang hatten Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt aus Granitsteinen und Holz gearbeitet, in die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes als Griff einen Akazienstamm aus den städtischen Anlage einsetzen.
Zum ersten Mal habe mit diesem Kunstprojekt "Skulpturen im öffentlichen Raum" eine Kooperation zwischen dem Schulzentrum Munderkingen, dem Ulmer Museum und dem VfL Munderkingen stattgefunden, betonten der Kulturagent und der Bürgermeister nach der Enthüllung. Ziel dieser Kooperation sei es, die Schulen, die Stadt und die Region langfristig für einander zu öffnen, um berufliche Werdegänge von Schülern gemeinsam zu gestalten.
Der Eisstock sei wahrscheinlich der größte in der Welt, sagte Schmitz. Lohner maß der Größe der Skulptur weniger Bedeutung zu als der Zusammenarbeit.
Der VfL-Vorsitzende Hellmut Hummel bei den Mitwirkenden an dem Projekt und bei all denen, die die Pädagogen und Schüler unterstützten, wie Rolf Stökler von der Eissportabteilung und die Mitarbeiter des Bauhofs. "Ihr habt eine tolle Sache gemacht", sagte er und erklärte, dass Eissportfreunde kürzlich bei einem Turnier den Eisstock schon als Siegertreppchen genutzt hätten. Gestern nutzten die Besucher das Kunstwerk als Sitzplätze und Tribüne, während die Eissportler interessierten Schülern Anleitung gaben.

Eisstockschützen am Wochenende erfolgreich

Am vergangenen Samstag, 13. Juli, war der VfL Munderkingen mit den Spielern Rolf Stökler, Anton Weber, Jugendspieler Tobias Herter und Alex Enderle in Schömberg-Ratshausen im Schwarzwald unterwegs.
Vormittags wurde der Internationale Stausee Wanderpokal ausgespielt Hier traten 9 Mannschaften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland gegeneinander an. In der Abschlusstabelle war lediglich das ungeschlagene Team vom CDE Dornbirn Vorarlberg vor den Munderkingern, die sich den 2. Platz sicherten. Den 3. Platz holte sich der SV Böblingen.
Nachmittags fand das Internationale Duo Turnier statt. Rolf Stökler und Alex Enderle mussten sich gegen eine Übermacht aus Österreich behaupten, die insgesamt fünf von neun Teams am Start stellten.
Nach vier Stunden war der hart umkämpfte 3. Platz Lohn der Arbeit. Auch hier waren die beiden Mannschaften des CDE Dornbirn auf den Plätzen 1 und 2.

08.07.2013

Sommerturnier um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen

Am Wochenende wurde der Wanderpokal der Stadt Munderkingen im Eisstockschießen ausgespielt. Der VfL Munderkingen war Veranstalter, war aber nicht im 15 Teilnehmer
umfassenden Feld dabei, dafür aber Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg, Bayrisch-Schwaben und sogar aus Österreich.
Der Titel aber blieb im Ländle: Böblingen sicherte sich den Pokal.

Ergebnisliste        Bilder vom Turnier

25.06.2013

Sommerturnier im Stockschießen in Munderkingen am 07. Juli 2013

Am Sonntag, den 07. Juli 2013 findet auf den Sommerstockbahnen der Munderkinger Eissportabteilung das traditionelle Sommerturnier um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen statt. Es beginnt um 8:30 Uhr. Hierzu werden Mannschaften aus Deutschland und Österreich erwartet. Sicherlich ein spannendes Turnier bei dem letztes Jahr das Team aus Stuttgart-Vaihingen den Pokal nach Hause nehmen konnte. Die Munderkinger freuen sich auf die eingeladenen Mannschaften, die sich da ganze Jahr über gegenseitig zu verschiedenen Turnieren besuchen. Zu vielen besteht auch ein freundschaftliches Verhältnis. Interessierte Zuschauer sind , wie immer, willkommen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

24.06.2012

Munderkingen stärkste Württembergische Mannschaft

Am vergangenen Samstag erreichte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen beim Freundschaftsturnier in Mönchweiler (Villingen-Schwenningen) einen hervorragenden vierten Platz. Den Turniersieg sicherten sich bei neun teilnehmenden Mannschaften die Freiburger vor dem Vorarlberger Landesmeister CdE Dornbirn. Dritter wurde Donauschingen, gegen die knapp verloren wurde. Das Munderkinger Team mit Harald Ertle, Erich Herter und Gerd Wengert sowie Gastspieler Waldemar Bucksmann spielten sehr konzentriert und konnten deutlich gegen den ESV Friedrichshafen (Teilnehmer dt. Meisterschaften)  gewinnen. Auch gegen den SC Bietigheim und die Schweizer Mannschaft aus Frauenfeld konnten Siege eingefahren werden.

An dieser Stelle sei nochmals auf das internationale Turnier am 07.07.2013 in Munderkingen verwiesen, bei dem 15 Mannschaften um den Munderkinger Wanderpokal kämpfen werden.

18.06.2013

Sensationeller Erfolg für Munderkinger Eisstockschützen

Am vergangenen Sonntag nahm das 14 Jahre alte, Munderkinger Eisstocktalent Alexej Ursoff an der Qualifikation für die 1. Deutsche Talentsichtung in Ebhausen/ Calw teil. Es gingen elf Jugendspieler der Spielklasse U16 an den Start.
Vor den Augen von Jugend-Bundestrainer Roland Fischl wuchs Alexej Ursoff über sich hinaus, erzielte hervorragende 346 Punkte und sicherte sich somit überlegen den 1. Platz!
Auf Platz 2 folgte Niklas Gärtner mit 304 Punkten vor Matthias Veith mit 300 Punkten, beide spielen für Bad Friedrichshall.
Diese drei Spieler haben am 20. Juli in Kühbach bei der 1. bundesweiten Talentsichtung Startrecht bei der die besten Qualifikanten in der Spielklasse U16 gegeneinander antreten.

Am Nachmittag wurde in der Spielklasse U14 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Zielschiessen ausgespielt.
Hier erreichte Alexej Ursoff einen guten 4. Platz von neun Teilnehmern. Leider reicht diese Platzierung nicht zur Qualifikation. Dennoch waren er und die Jugendtrainer Rolf Stökler und Alex Enderle hochzufrieden,
da es seine ersten beiden Einzelwettkämpfe gewesen sind.

11.06.2013

VfL Munderkingen Abteilung Eissport weiterhin erstklassig 

Die Mannschaft um Dietmar Geiselhart, Eike Brüntjen, Gerd Wengert, Thomas Mayer und Michael Wald konnte bei der 1. Bundesliga Süd-West den 11. Platz erreichen. Trotzdem trennten die Mannschaft  nur 3 Siege vom 3. Platz und der Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Das sehr enge Feld zeigt, daß die durch den Ausfall von Alexander Enderle geschwächte Mannschaft erstklassig spielt und in stärkster Besetzung um die Qualifikation zur deutschen Meisterschften mitgespielt hätte. 

Als nächstes stehen für die Abteilung Eissport neben Freundschaftsspielen die Wintersaison mit der 2. Bundesliga auf Eis an. Das Ziel  wird sein auch hier erstklassig zu werden, auch wenn ein Training auf Eis nicht möglich ist.

(Text: Thomas Mayer)

Eisstocker von Landrat geehrt

Bereits vor 2 Wochen wurden Spieler der Eissportabteilung des VfL Munderkingen zur Ehrung nach Ulm ins Landratsamt geladen.  Hier werden in jedem Jahr Sportler für herausragende Leistungen geehrt. Zur Ehrung geladen waren:
Alexander Enderle   (2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Weitschiessen (Mannschaftswertung); 3. Platz bei der 1. Bundesliga Süd-West)
Thomas Mayer          (2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Weitschiessen (Mannschaftswertung); 3. Platz Südwestdeutsche Meisterschaften im Weitschissen (Mannschaftswertung))
Rolf Stökler                (3. Platz bei der 1. Bundesliga Süd-West)
Gerd Wengert            (3. Platz bei der 1. Bundesliga Süd-West)
Eike Brüntjen            (3. Platz bei der 1. Bundesliga Süd-West)
Dietmar Geiselhart   (3. Platz bei der 1. Bundesliga Süd-West)
Aus zeitlichen Gründen konnten bedauerlicherweise nur Gerd Wengert und Thomas Mayer an der Veranstaltung teilnehmen. Der Landrat Seifert überreichte in diesem Jahr 210 Sportlern für ihre Erfolge jeweils eine Urkunde.
(Text: Thomas Mayer)

29.05.2013

Alex Enderle zeigt tolle Leistung

Am vergangenen Wochenende trat Alex Enderle vom VfL Munderkingen mit dem Nationalkader im Eisstockweitschiessen beim Ländervergleich in Unterneukirchen/Altötting an.
Insgesamt waren 19 Weitenjäger aus Italien, Österreich, Slowenien und Gastgeber Deutschland am Start.
Nach fünf spannenden Durchgängen in der neu gebauten Weitschiesshalle standen die Sieger fest.

Erster wurde Manuel Reischl vor Thorsten Mayer, beide aus Österreich. Den 3. Platz konnte sich Thomas Pichler aus Italien sichern. Auf Platz vier bis sieben folgten Michael Schild, Matthias Winkler, Roland Liebl und Alex Enderle (alle Deutschland).

Die Teamwertung, in der die besten drei Sportler jeder Nation addiert werden, verpasste Alex Enderle um lediglich 67 cm. Sieger wurde hier Österreich vor Deutschland und Italien.

 

 


06.05.2013

Zweite Bundesliga im Stockschießen am Samstag – 11. Mai 2013 – in Munderkingen 

Am Samstag – 11. Mai 2013 um 9:00 Uhr – kann die Eissportabteilung des VfL Munderkingen auf den Sportanlagen im Ried die Zweite Bundesliga Süd-West auf Sommerbahnen ausrichten. Daran teilnehmen werden Mannschaften aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Insgesamt werden 11 Mannschaften um den Aufstieg in die 1. Bundesliga kämpfen.
Wir würden uns freuen, wenn wir viele interessierte Zuschauer zu diesem bedeutenden Turnier, an dem auch zwei Munderkinger Mannschaften teilnehmen werden,  begrüßen könnten.

Vorankündigung 

Ebenfalls möchten wir Sie auch auf  unser Sommerturnier im Stockschießen am Sonntag, 07. Juli 2013 ab 8.00 Uhr hinweisen. Auch dieses Turnier ist mit 15 Mannschaften aus Baden-Württemberg und Bayern hochklassig besetzt und es lohnt sich, dabei zu sein.
Die Eissportabteilung


13.03.2013

Hauptversammlung der Eissportabteilung

Am Freitag – 01.03.2013 – fand die Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung des VfL Munderkingen statt.
Abteilungsleiter Harald Ertle begrüßte 18 Mitglieder in der Eissportgaststätte. Sportwart Dietmar Geiselhart berichtete von den erfolgreichen Eissport-Turnieren, sogar Deutschlandweit.
Rolf Stökler, als Vertreter des Gesamtvereins, überbrachte Grußworte und führte anschließend die Entlastungen durch.
Dieses Jahr stand zur Wahl an:
Sportwart, Anlagen- und Gerätewart, sowie Beisitzer.
Gewählt wurden:
Zum Sportwart – Eike Brüntjen, Anlagen- u. Gerätewart wurde Klaus Kreft. Die Beisitzer Anton Weber und Erich Herter wurden wieder gewählt.
Unter dem Punkt Ehrungen wurde Egon Braisch für seine Verdienste für die Eissportabteilung, z.B. als Gründungsmitglied, zum Ehrenmitglied ernannt.
Den Ausklang fand die Versammlung in einem gemütlichen Beisammensein und einem Rückblick auf das Jahr 2012 in Form einer Diashow.
(M. Scheid, Schriftführerin) 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild von links nach rechts: Thomas Mayer, Egon Braisch, Harald Ertle

 

08.02.2013

Munderkinger Eisstockschützen veranstalten auch in diesem Jahr wieder ein Funkenfeuer.

Am Sonntag, den 17. Februar lädt die Eissportabteilung des VfL Munderkingen bei ihrer Sportanlage im Ried zum Funkenfeuer ein. Das Feuer wird zum Beginn der Dämmerung entzündet. Gäste sind willkommen. Im Anschluss gibt es ein geselliges Beisammensein in der Eissportgaststätte.
Harald Ertle, Abteilungsleiter der Eissportabteilung des VfL Munderkingen

05.02.2013

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 01.03.2013, findet um 20.00 Uhr die diesjährige Hauptversammlung der Eissportabteilung im Eissportheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde der Eissportabteilung herzlich ein.
Tagesordnung:

                     Top 1: Begrüßung
                     Top 2: Berichte (Abteilungsleiter, Kassier, Sportwart)
                     Top 3: Grußworte und Entlastung der Abteilungsleitung
                     Top 4: Änderung Mitgliedsbeiträge
                     Top 5: Veränderungen im Ausschuss (Wahlen)
                     Top 6: Anträge
                     Top 7: Verschiedenes
Anträge müssen bis spätestens Mittwoch, 20.02.2013 schriftlich beim Abteilungsleiter, Harald Ertle, eingegangen sein.
Postadresse: Zum Alten Tal 12, 89597 Munderkingen oder

Email:
harald.ertle@online.de.
Anschließend noch gemütliches Beisammensein mit Diashow.
Die Abteilungsleitung

03.02.2013

Passabler 9. Platz beim Eispokal in Bietigheim-Bissingen

Am vergangenen Samstag nahm die Eissportabteilung des VfL Munderkingen am Eispokal der Region  Süd-West in Bietigheim-Bissingen teil, wo 15 Mannschaften um die Teilnahme am deutschen Pokal kämpften.
Dabei erreichte die Mannschaft mit Eike Brüntjen, Dietmar Geiselhart, Thomas Mayer und Gerd Wengert den 9. Platz mit 11:17 Punkten.
Sieger wurde der ESC Stuttgart Vaihingen mit 35:3 Punkten, Zweiter der EC Mannheim (23:5) und Dritter der ESC Langenargen (22:6).
Während gegen den Viertplatzierten TSV Neuenstadt ein souveräner Sieg eingefahren werden konnte, wurden die Spiele gegen den späteren Sieger Vaihingen und Langenargen erst mit dem letzten Stock unglücklich verloren.
Da die Munderkinger, im Gegensatz zu den Siegermannschaften, keine Möglichkeit haben, auf Eis zu trainieren, geht diese Platzierung völlig in Ordnung.

Die Eis-Saison ist mit diesem Turnier nun abgeschlossen. Am 27. April wird mit dem Regionenpokal auf Sommerbahnen in Stuttgart dann die Sommersaison gestartet.
Zudem sollte man sich Samstag, den 11. Mai 2013 im Terminkalender notieren. Hier findet die 2. Bundesliga der Herren auf Sommerbahnen in Munderkingen statt.

16.01.2013

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen 

Dieses Jahr hatten die Eissportschützen Glück mit dem Wetter. Erst gegen Ende des Turniers fing es leicht an zu regnen.Dies hat aber die Schützen nicht davon abgehalten, das Turnier zu beenden.
Neun Mannschaften, 33 Herren und 3 Damen waren dieses Jahr am Start. Die aktiven Eisstocksportler wurden zuerst in den Mannschaften gesetzt. Danach wurden die Mannschaftszusammensetzungen per Los ermittelt.
Für alle Mannschaften bzw. Spieler, gab es zum Start ein „Zielwasser“ von dem Gaststättenbetreiber. Anschließend wurde das Turnier durch den Vorstand – Harald Ertle – angepfiffen.
Gegen 17:30 standen dann die Sieger fest. Den ersten Platz und damit den Wanderpokal errangen mit 14 : 2 Punkten: Gerd Wengert, Braisch Egon, Dietz Albert und Schwalb Moritz.
Den zweiten Platz mit 13 : 3 Punkten belegten: Stökler Rolf, Dicknöther K.-H., Körner Felix, Schrodi Franz. Auf dem dritten Platz mit 9 : 7  Punkten landeten: Kreft Klaus, Kaiser Tony, Mukrowski Michael, Stöhr Florian.
Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde dann von Harald Ertle die Siegerehrung vorgenommen und der Wanderpokal an die siegreiche Mannschaft übergeben. Auch alle anderen Teilnehmer erhielten kleine Preise, wobei es für die Jugendspieler Süßigkeiten gab. Insgesamt gesehen war es ein wunderschöner und erfreulicher Turniertag bei den Eisstockfreunden an dem alle ihren Spaß hatten. (Bilder)
 

26.09.2012

Turnier der Vereine in Munderkingen

Am vergangenen Samstag – 22.09.2012 – fand in den Eissportanlagen, wie jedes Jahr,  das Turnier der Vereine 2012 statt.
Folgende Mannschaften sind dabei zum Wettkampf um den Wanderpokal angetreten:
1.       Gartenfreunde Munderkingen – (die Pokalgewinner vom Vorjahr)
2.       Dart-Abteilung Munderkingen
3.       Verein zur Pflege des heimatlichen Brauchtums Munderkingen
4.       Bauhof Munderkingen
5.       Deutscher Kaiser Ehingen
6.       Die Unberechenbaren – ein Liebherr-Team
7.       Schützengilde Munderkingen
Die Turnierleitung und auch die Aufgabe als Schiedsrichter lag bei Vorstand Harald Ertle.
Es war insgesamt gesehen ein sehr schönes  und spannendes Turnier bei einem später doch noch recht sonnigen Tag.
Am Ende konnten die Gartenfreunde den Sieg und somit zum zweiten Mal den Wanderpokal erringen.
Es folgten die Mannschaften des Vereins zur Pflege des Brauchtums auf dem zweiten Platz und der Darter auf Platz drei. Platz vier erreichte der Deutsche Kaiser, Platz fünf die Schützengilde und Platz sechs belegten die Herren des Bauhofs. Den letzten Platz und damit die begehrte Schwarzwurst erreichten die jungen Unberechenbaren.
Alles in allem war es ein gelungenes Turnier.         Turnier der Vereine im Bild (
© A. Fröhner 2012)
(Margarethe Scheid, Schriftführerin)

22.09.2012

Stockschützen des VfL erreichen bei der Deutschen Meisterschaft gegen den  neuen Deutschen Meister ein Unentschieden
 

Die Stockschützen des VfL Munderkingen mit Brüntjen Eike, Enderle Alexander, Geiselhart Dietmar, Stökler Rolf und Wengert Gerd schlugen sich bei der Deutschen Meisterschaft auf Sommerbahnen sehr achtbar.
Obwohl das Turnier sehr unglücklich begann und drei der ersten vier Spiele äußerst knapp und unglücklich verloren gingen, fing sich die Mannschaft wieder und belegte am Ende mit dem 9. Platz einen schönen Rang im Mittelfeld.
Im Verlauf des Turniers konnten die Munderkinger Schützen auch mit den besten der acht teilnehmenden Mannschaften aus Bayern mithalten. So trotzten sie dem Deutschen Meister aus Peiting ein Unentschieden ab und gegen die Mitfavoriten aus Aigen am Inn und Gerabach konnten sie sogar gewinnen. 
Die Munderkinger ließen stärkere Mannschaften hinter sich und mussten sich nur hinter dominierenderen Mannschaften einreihen.
(Margarethe Scheid, Schriftführerin)


Bild privat: Enderle Alexander, Stökler Rolf, Brüntjen Eike
                           Wengert Gerd, Geiselhart Dietmar


11.09.2012

EINLADUNG an alle Vereine, Stammtische usw.
zum 20. Turnier für Vereine aus dem Verwaltungsraum Munderkingen
um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen
 
Veranstalter:             VfL Munderkingen e.V., Abteilung Eissport
Termin:                     
Samstag, 22. September 2012
Beginn:                     13.00 Uhr

Ort:                             Eissportanlage im Ried
Wettbewerb:             Mannschaftsspiel für max. 15 Mannschaften nach Eingang der Meldung
                                   (zu einer Mannschaft gehören 4 Spieler / Spielerinnen)
                                   Nur 1 Mannschaftsmitglied darf aktiver Eisstockschütze sein.
Meldung:                   bis 10.09.2011 nur an:       Margaretha Scheid
                                                                                Elsternstr. 1
                                                                                89584 Ehingen
                                                                                Handy.: 0172 – 632 7403
                                                                                Tel.: 07391 – 78 19 232
                                                                                E-Mail: margret-scheid@gmx.de
Startgeld:                  Euro 16,-- pro Mannschaft

Jeder Verein kann auch mehrere Mannschaften melden!

Haftung:                    Für Unfälle jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung. 
Um allen Teilnehmern eine optimale Vorbereitung auf dieses Turnier zu ermöglichen, stehen die Sommerstockbahnen der Abteilung jeden Mittwoch ab 16.00 Uhr zum Training zur Verfügung. Sportgeräte werden von der Eissportabteilung zur Verfügung gestellt. 

Die Abteilungsleitung                                    Ausschreibung zum Download

 

31.07.2012

VfL Munderkingen Abteilung Eissport beim Deutschlandpokal

Nachdem der VfL Munderkingen Abteilung Eissport den Regionenpokal gewinnen  konnte ging es am vergangenen Samstag zum Deutschlandpokal nach  Passau.
Nach der Vorrunde erreichte die Mannschaft mit  Eike Brüntjen, Klaus Kreft, Michael Wald, Rolf Stökler und Thomas Mayer (v. links n. rechts) einen hervorragenden 7.  Platz.
In der Hauptrunde spielte die Mannschaft im ersten Spiel gegen den später  Viertplazierten FC Ottenzell. Dieses Spiel ging  sehr knapp in der letzten Kehre an den FC Ottenzell. Von dieser sehr unglücklichen Niederlage hat sich die Mannschaft nicht mehr erholt und konnte nur noch 2 Spiele gewinnen. Enttäuschend war für die Mannschaft, dass Sie trotz insgesamt 5 gewonnener Spiele, aufgrund des Spielmodus, nur den 14. Platz erreichte  und Mannschaften mit weniger Siegen vor ihnen platziert sind.

17.07.2012

Munderkingen beste deutsche Mannschaft

Am vergangenen erreichte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen beim internationalen Stauseepokal in Schömberg (Schwarzwald) den 2. Platz von 9 teilnehmenden Mannschaften. Erster wurde der Vorarlberger Landesmeister CdE Dornbirn (14:2 Punkte, Stockquote 3,241),  Dritter der SV Böblingen (12:4 Punkte; Stockquote 2,041), 4. ESV Friedrichshafen (8:8 ; 0,992) 5. ESC Frauenfeld (Schweiz 8:8; 0,976).

Bei wechselhaft-windigem Wetter lieferten sich Alex Enderle, Rolf Stökler, Dietmar Geiselhart und Gerd Wengert gegen den späteren Sieger ein packendes Duell, das erst mit dem letzen Stock und 5cm Abstand für Dornbirn entschieden werden konnte.

Aufgrund der am Abend bevorstehenden Ü30 Party wurde auf den Start beim Duo verzichtet und gut gelaunt die Heimreise angetreten.

 

 

10.06.2012

1. Bundesliga Süd-West in Munderkingen

Die Mannschaften, die sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren konnten von links nach rechts:
SpG TV Erpolzheim/ MSC Mannheim (2. Platz), ESC Stuttgart-Vaihingen (1. Platz), VfL Munderkingen (3. Platz)
und FSV Bad Friedrichshall (4. Platz) - ausführlicher Bericht folgt!
Ergebnisliste            Bildergalerie

01.06.2012

Munderkinger Stockschützen erreichen Platz 4 in Donaueschingen 

Am vergangenen Samstag nahm die Eissportabteilung des VfL Munderkingen e.V. an einem internationalen Turnier in Donaueschingen teil. Ausrichter war der DEG Eiswiese (Donaueschingen). Das Turnier wurde auf Sommerstockbahnen ausgeführt, in diesem Fall, Asphaltbahnen. Die Munderkinger mussten sich am Ende mit dem vierten Platz von elf teilnehmenden Mannschaften zufrieden geben, obwohl noch mehr drin gewesen wäre. Sieger wurde Favorit ESC Stuttgart-Vaihingen Die Mannschaft bestand aus Alexander Enderle, Eike Brüntjen, Rolf Stökler und Gerd Wengert.

31.05.2012

Erste Bundesliga im Stockschießen am Samstag, - 09. Juni 2012 – in Munderkingen 

Am Samstag – 09. Juni 2012 – hat die Munderkinger Eissportabteilung wieder die Ehre, die Bundesliga Süd-West des Eissportverbandes im Stockschießen auf heimischen Anlagen austragen zu dürfen. In Munderkingen erwartet man die 14 besten Mannschaften aus drei Bundesländern – Baden-Württemberg / Rheinland-Pfalz / Saarland. Die fünfzehnte Mannschaft stellt die Eissportabteilung des VfL Munderkingen selbst, weil er ebenfalls in dieser Liga spielt.
Die Ligaspiele beginnen frühmorgens (jede Mannschaft gegen jede) und finden den ganzen Tag auf den Munderkinger Sommerstockbahnen bei den Sportanlagen im Ried statt. Bei schlechtem Wetter ist der Ausweichtermin am Sonntag – 17. Juni 2012 – ebenfalls in Munderkingen.
Im letzten Jahr wurde die heimische Mannschaft Zweiter und konnte sich damit für die Deutsche Meisterschaft in Regen qualifizieren. Es wird wieder ein hochklassiges und spannendes Turnier erwartet. Die Munderkinger Stockschützen wünschen sich auch viele Zuschauer. Wer also ein bisschen neugierig ist und Zeit hat, ist herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl wird im Vereinsheim bestens gesorgt.

02.05.2012

Eisstockschützen fahren zum Deutschlandpokal auf Sommerstockbahnen 

Am vergangenen Sonntag fuhren die Eisstockschützen des VfL Munderkingen nach Erpolzheim zum Regionenpokal.
Überraschend konnte dieser mit Thomas Mayer, Eike Brüntjen, Rolf Stökler, Alexander Enderle und Michael Wald sogar gewonnen werden.
 Dieser 1. Platz, der gleichzeitig zur Teilnahme am deutschen Pokal in Passau am 28. Juli berechtigt, war mehr als verdient.
Zweiter wurde die Mannschaft vom Seriensieger ESC Stuttgart-Vaihingen vor dem deutschen Meister (U16) aus Bad Friedrichshall

09.02.2012

Eisstocker fahren zum Deutschlandpokal auf Eis

Am vergangenen Samstag fand in Stuttgart der diesjährige  Regionenpokal Süd-West auf Eis statt. 
In Bestbesetzung mit Rolf Stökler, Thomas Mayer, Eike Brüntjen, Dietmar Geiselhart und Alexander Enderle  konnte der Vfl Munderkingen mit seinen Eisstockschützen auf ungewohntem Untergrund einen hervorragenden 4. Platz erspielen. Erster wurde der ESC Bietigheim-Bissingen gefolgt vom ESC Stuttgart-Vaihingen und dem TSV Neuenstadt. Nur ein weiterer Sieg trennte die Mannschaft des VfL vom 2.  Platz. Durch diese Platzierung qualifizierte sich die Mannschaft für den Deutschlandpokal auf Eis, welcher im Oktober stattfinden wird. Diese hervorragende Leistung hatgezeigt, dass die Munderkinger Eisstockschützen auch auf Eis zu den besten Mannschaften Deutschlands gezählt werden können.


(von links nach rechts: Alexander Enderle, Rolf Stökler, Thomas Mayer, Dietmar Geiselhart, Eike Brüntjen)

03.02.2012

Bericht über die Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung des VfL Munderkingen e.V.

Drei Ämter hatten die Stockschützen des VfL Munderkingen bei ihrer Jahreshauptversammlung am letzten Freitag wieder- beziehungsweise neu zu besetzen. Harald Ertle, Abteilungsleiter und Thomas Mayer, Kassier wurden in ihrem Amt für weitere 2 Jahre gewählt. Neu im Amt ist Margreth Scheid als Schriftführerin. Alle übrigen Ämter waren vor einem Jahr für zwei Jahre gewählt und standen diesmal nicht zur Wahl an.
Abteilungsleiter Harald Ertle berichtete über die gesellschaftlichen Anlässe, wie das bei der Abteilungsgaststätte stattgefundene Funkenfeuer, die Teilnahme an Turnieren anderer Abteilungen und die vielen Besuche verschiedener Gruppen, die auf die Sportbahnen der Abteilung, meist zum wiederholten Mal, zum Stockschießen kamen.  Ertle berichtete weiter über die Ü30-Party, und darüber, dass die Abteilung zum zweiten Mal bei der Aktion „erfolgreichste Mannschaft der Region“ den 1. Platz erhalten hat. Weiter berichtete er über die erforderlich Arbeitsdienste im Berichtsjahr.
Der Bericht von Kassier Thomas Mayer war sehr erfreulich. Die Schulden beim Gesamtverein VfL Munderkingen wegen der im Jahr 2009 neu gepflasterten Sportbahnen können zum allergrößten Teil in nächster Zeit zurückbezahlt werden.
Sportwart Dietmar Geiselhart konnte stolz über das seit längstem erfolgreiche Sportjahr 2011 berichten. Bei der auf heimischen Platz durchgeführten 1. Bundesliga Südwest der Herren auf Sommerstockbahnen konnten die Munderkinger mit der Topmannschaft Rolf Stökler, Alexander Enderle, Thomas Mayer und Eike Brüntjen den 2. Platz erreichen. Munderkingen qualifizierte sich dadurch für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im bayrischen Regen. Dort wurde die Mannschaft, ergänzt um Michael Wald, zehnter von 15 Mannschaften. Auch beim Weitschieß-Wettbewerb konnte man sich auf Verbandsebene hervorragend platzieren. Erster wurde Thomas Mayer, vor Alexander Enderle, auf den Plätzen 8 und 9 folgten Eike Brüntjen und Gerd Wengert.  Die 1. und 2. Platzierten qualifizierten sich wiederum für die deutsche Meisterschaft und Alexander Enderle wurde hier Zwölfter und damit der beste Nichtbayer.
Der Gesamtvereinsvorsitzende Josef Kloker war bei den Grußworten deshalb auch voll des Lobes für die Abteilung und führte die Entlastung der Abteilungsleitung durch. Der Abschluss der Jahreshauptversammlung erfolgte durch eine Bildershow, die zusammengefasst nochmals die Geschehnisse bei der Eissportabteilung im Jahr 2011 Revue passieren ließ.
Die Munderkinger Stockschützen haben die Planung für 2012 weitgehend vorgenommen. Der Funken am 26. Februar wird bereits vorbereitet, auch die 4. Wiederholung der Ü30-Party ist für den 14. Juli 2012 geplant.
(Harald Ertle, Abteilungsleiter der Eissportabteilung des VfL Munderkingen e.V.)


11.01.2012

Munderkinger Eisstockschützen auf der Deutsche Meisterschaft im Weitschießen

Am vergangenen Sonntag fand bei sehr schwierigen Bedingungen die Deutsche Meisterschaften im Weitschiessen in Waging am See statt. Alexander Enderle erreicht mit einer Weite von 91,32 m den 12. Platz Mit dieser respektablen Weite war er bester Nicht-Bayer und erhielt den Flachlandteller. Thomas Mayer landete mit einer Weite von 74,57 Metern auf Platz 16.

In der Mannschaftswertung erhielt die Mannschaft mit Alexander Enderle (VfL Munderkingen), Thomas Mayer(VfL Munderkingen), Stefan Waldbüßer (TSV Neuenstadt) und Sven Noack (TV 1898 Ebhausen e. V.) die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften. Etwas getrübt wurde diese angestrebte Platzierung durch die Tatsache, dass sich die Mannschaften der Regionen Nord, Ost und West dem Wettkampf nicht gestellt haben. Mit einer Weite von 354,58 m gewann die Region Süd, welche mit der Nationalmannschaft besetzt war.


07.01.2012

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen

Trotz des nasskalten Wetters und leichtem Schneefall meldeten sich im Eissportheim bis zur Auslosung am Dreikönigsmorgen eine Dame und 39 Herren zum diesjährigen Dreikönigs-Jedermannturnier im Eisstockschießen an.       Zehn erfahrene Eisstockschützen wurden zunächst als Moarschaftsführer ausgelost. Moarschaft ist beim Eisstockschießen die korrekte Bezeichnung für eine Mannschaft. Auch über die weitere Mannschaftszusammensetzung entschied das Los.
Pünktlich um 13.00 Uhr konnte das Turnier angepfiffen werden. Glücklicherweise verfügt die Sportanlage der Eissportabteilung über zwei überdachte Bahnen, sodass die einzelnen Mannschaften zumindest zeitweise im Trockenen spielen konnten. Insgesamt konnte das schlechte Wetter die gute Stimmung der Teilnehmer kaum trüben.
Am Ende eines unterhaltsamen Nachmittags und manchen spannenden „Kämpfen“ um Stöcke und Punkte standen die Sieger fest.  
Den Wanderpokal durften mit 15: 3 Punkten am Ende Anton Weber, Harald Ertle, Tony Kaiser und Rainer Ertle mit nach Hause nehmen. Mit Tony Kaiser befand sich die einzige weibliche Teilnehmerin unter den Siegern. Den zweiten Platz belegten Eike Brüntjen, Egon Braisch, Moritz Schwab und Karl-Heinz Dicknöther mit 12:6 Punkten vor Gerd Wengert, Klaus Kreft, Fabian Schuh und Paul Füss mit ebenfalls 12:6 Punkten, aber dem schlechteren Stockverhältnis.
Harald Ertle nahm die Siegerehrung vor und übergab den Wanderpokal für die Sieger und weitere Sachpreise an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.  
Traditionell fand auch das diesjährige Dreikönigsturnier in einem gemütlichen Beisammensein im Eissportheim einen schönen Ausklang.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild von links nach rechts: Rainer Ertle, Anton Weber, Tony Kaiser, Harald Ertle

 

24.10.2011

Erfolgsserie der Abteilung Eissport reißt nicht ab

Der VfL Munderkingen Abteilung Eissport konnte am vergangenen Samstag mehrere Erfolge erzielen. Die Mannschaft mit Alexander Enderle. Eike Brüntjen, Gerd Wengert und Thomas Mayer konnte mit dem 4. Platz bei der 2. Bundesliga Süd-West  auf Eis den Aufstieg in die erste Bundesliga erreichen. Eine bessere Platzierung war in greifbarer Nähe, obwohl die Mannschaft keine Trainingsmöglichkeiten auf Eis besitzt. Unmittelbar nach der 2. Bundesliga wurde im Weitschiessen die besten Spieler und Mannschaften der Region Süd-West auf Eis ermittelt. In der Mannschaftswertung konnte sich der VfL Munderkingen mit 3 von 4 gewerteten Weiten den 1. Platz mit über zwei Meter Vorsprung vor dem Zweitplatzierten erkämpfen. Gleichzeitig  erreichte Thomas Mayer den 1. Platz und Alexander Enderle den 2. Platz bei den Südwestdeutschen Meisterschaften auf Eis im  Weitschiessen. Thomas Mayer erreichte eine Weite von 58,28 m knapp gefolgt von Alexander  Enderle mit  58 m. Eike Brüntjen erreichte im sehr engen Feld mit 55,58 m den  8. Platz und Gerd Wengert mit 55,52 m den 9. Platz. Durch diese Leistung konnten sich Thomas Mayer und Alexander Enderle  für die Mannschafts- und Einzelwettbewerb im Weitschiessen auf Eis bei den Deutschen Meisterschaften qualifizieren, die im Januar in Waging am See stattfinden.
(Bild v. links n. rechts: Alexander Enderle, Thomas Mayer, Eike Brüntjen, Gerd Wengert)

27.09.2011

Turnier der Munderkinger Vereine - Gartenfreunde siegen vor den Dartern

Der Einladung der Munderkinger Eissportabteilung zum Stockschützenturnier folgten neun Vereine und VfL-Abteilungen. Die Gartenfreunde erreichten Platz eins vor der Dart-Abteilung des VfL. Den dritten Platz erkämpfte sich die Belagerungsgruppe der Trommgesellenzunft.
Nach der Siegerehrung verbrachten die Teilnehmer gemütliche Stunden beim Sportheim. Der Gastgeber freute sich über so viel Beteiligung und hofft auch künftig auf rege Teilnahme an diesem Traditionsturnier.
Am Start waren die Mannschaften Bauhof Munderkingen, Gartenfreunde, Belagerungsgruppe der Trommgesellenzunft, Volleyball-, Dart-, AH-Fußball- und Sportkeglerabteilung des VfL, Deutscher Kaiser aus Ehingen und der Verein zur Pflege des Brauchtums. Sie kämpften bei bestem Wetter vier Stunden lang auf den Sommerstockbahnen.. Schiedsrichter Klaus Kreft war bezüglich der Fairness der Spieler sehr zufrieden.
(Ehinger Tagblatt, 27.09.2011, eb)
 

18.09.2011

Deutsche Meisterschaften der Damen und Herren 2011 auf Sommerbahnen in Regen/Bayerischer Wald

Die Eisstockschützen des VfL Munderkingen hatten sich im Juli für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Regen qualifiziert.
Am vergangenen Samstag, 17. September 2011, konnten die Mannen des VfL Munderkingen diesen 7stündigen Spielmarathon mit einem 10. Platz abschließen.
Die Meisterschaftsneulinge traten 14 erfahrenen Mannschaften aus ganz Deutschland in ebenso vielen Spielen gegenüber. Den Munderkinger Eisstockschützen gelang es sogar eine der bayrischen Mannschaften – in dem eindeutig von Bayern dominierten Sport – zu bezwingen.
Die Deutsche Meisterschaft ging an den TSV Peiting gefolgt vom SpVgg Oberkreuzberg sowie DJK Aigen am Inn. 

Bild v.h.l.: Eike Brüntjen, Michael Wald, Rolf Stökler / Bild v.v.l.: Thomas Mayer, Alexander Enderle

Endspiele Herren
 
1.   TSV Peiting gegen SpVgg Oberkreuzberg 16 : 10
   2.   EC DJK Aigen am Inn gegen EC Surheim
 13 : 11

Ergebnisliste Herren nach den Vorrunden  

Platz

 

Mannschaft

 

Nation

Punkte

 

Note/Diff.

 

Stockpunkte

 1.

 

EC DJK Aigen am Inn  

 

Süd

 22 

:

 4

 

3,153

 

 268 

:

 85

   

Max Dachsberger, Florian Brundobler, Ludwig Berger, Günther Krennleitner

 2.

 

TSV Peiting  

 

Süd

 22 

:

 4

 

2,598

 

 239 

:

 92

   

Werner Kratz, Thomas Ainöder, Thomas Rapp-König, Wolfgang Lindner, Christian Lindner

 3.

 

EC Surheim  

 

Süd

 22 

:

 4

 

2,470

 

 247 

:

 100

   

Andreas Neumeier, Thomas Ertl, Rupert Geigl, Martin Kamml, Anton Poschner

 4.

 

SpVgg Oberkreuzberg  

 

Süd

 20 

:

 6

 

2,789

 

 251 

:

 90

   

Josef Hackl, Walter Hackl, Michael Blöchinger, Fritz Schönbrunner, Günther Christoph

 5.

 

EC Augsburg  

 

Süd

 18 

:

 8

 

1,619

 

 225 

:

 139

   

Stefan Waldbeißer, Franz Kohlhuber, Volker Eglauer, Rainer Gruber

 6.

 

ESC Stuttgart-Vaihingen  

 

Südwe

 16 

:

 10

 

1,507

 

 214 

:

 142

   

Daniel Butterweck, Helmut Flachs, Andreas Lambert, Florian Wohlschieß, Erwin König

SC Zell    

Süd

 14 

:

 12

 

1,704

 

 213 

:

 125

   

Christoph Öttl, Konrad Heinze, Johannes Heinze, Alexander Paulus, Manuel Paulus

 8.

 

Eintracht Frankfurt  

 

West

 14 

:

 12

 

1,016

 

 190 

:

 187

   

Matthias Rook, Uwe Jakuszehnitz, Stefan Diegelmann, Bernd Schifferdecker

 9.

 

TV Ebhausen  

 

Südwe

 10 

:

 16

 

0,696

 

 156 

:

 224

   

Wolfgang Scherzer, Kurt Kunath, Thomas Kalmbach, Alfred Kalmach, Bernd Bauer

10.

 

VFL Munderkingen  

 

Südwe

 8 

:

 18

 

0,508

 

 135 

:

 266

   

Alexander Enderle, Rolf Stöhler, Thomas Mayer, Eike Brüntjen, Michael Wald

11.

 

Auswahl LEV NRW  

 

West

 5 

:

 21

 

0,379

 

 105 

:

 277

   

Thomas Bartel, Frank Pieper, Holger Rehm, Hans-Peter Schilling

12.

 

ERC Hannover  

 

Nord

 5 

:

 21

 

0,368

 

 100 

:

 272

   

Matthias Döring, Werner Schneemelcher, Jürgen Heins, Jens Pfeifer

13.

 

EC Krefeld  

 

West

 4 

:

 22

 

0,415

 

 115 

:

 277

   

Andreas Treecken, Dirk Meier, Jens Ludes, Jan Wehr

14.

 

ESG Esslingen  

 

Südwe

 2 

:

 24

 

0,318

 

 85 

:

 267

   

Albrecht Bogner, Rainer Lambert, Alexander Pöhler, Dierk Böhner

15.

 

*SV Wörth  

 

disq.

 0 

:

 0

 

 

 

 0 

:

 0

   

Hubert Borgo, Thomas Elsenberger, Franz Maier, Johann Elsenberger

Bei den Herren wurde vor Beginn des 14. Durchgangs die Mannschaft des SV Wörth disqualifiziert. Grund hierfür ist, nicht rechtzeitiges Antreten zum nächsten Spiel. Diese Regel findet bei den letzten vier Spielen Anwendung.

Deutsche Meisterschaften der Damen und Herren 2011 auf Sommerbahnen

07.09.2011

Sieg: Walter, Fetscher und Eisstocker jubeln

Gestern hat die Schwäbische Zeitung Ehingen die Gewinner ihrer Sportlerwahl gekürt

von Bernd Treffler

Ehingen Die Schwäbische Zeitung hat gestern in der Zentrale der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß zum siebten Mal die Sieger der Sportlerwahl gekürt. Bei den Frauen hatte die Skirennläuferin Christine Walter die Nase vorne, bei den Männern gewann mit Moritz Fetscher ebenfalls ein Alpin-Nachwuchstalent. In der Mannschaftskategorie verteidigten die Eisstocker des VfLMunderkingen ihren Titel aus dem Vorjahr.

Für Christine Walter war es nach ihren Erfolgen 2008 und 2009 bereits der dritte Titel bei der Sportlerwahl. Die sympathische Skirennläuferin aus Rottenacker darf sich erneut auf 500 Euro von der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß freuen, die auch bei der siebten Auflage der SZ-Aktion die Geldpreise stiftete. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Schelklinger Judoka Leonie Kästle und die Drachenbootfahrerin aus Kirchen, Ulrike Betz.

Bei den Männern feierte Moritz Fetscher eine erfolgreiche Sportlerwahl-Premiere. Der Skirennläufer aus Allmendingen verwies den Kirchener Taekwondoka Andreas Dorner und das Munderkinger Tennistalent Lukas Ottenbreit auf die Plätze. Bei den Mannschaften jubelten wie im Vorjahr die Eisstocker aus Munderkingen. Zweite und Dritte wurden das Taekwondo-Jugendteam des SC Kirchen und die Landesliga-Fußballer des TSV Allmendingen.
(Schwäbische Zeitung online, erschienen: 06.09.2011 21:10)


05.08.2011

Ü30-Party

Trotz der schlechten Wettervorhersagen konnte die Eissportabteilung eine erfolgreiche und trockene Ü30-Party am vergangenen Wochenende veranstalten. Das lag zum einen daran, dass das Wetter noch ganz passabel war, vor allem aber auch daran, dass man bei jedem Wetter unter den überdachten Bahnen genügend Platz hat, um eine solche Veranstaltung durchführen zu können.
Ca. 2 bis 3-hundert Gäste wurden an Bars und Essensausschank bewirtet. Die Ü30-Musik kam von DJ Tobias, die Bewirtung ist seit 3 Jahren eine Gemeinschaftskooperation von Munderkinger Vereinen, den Stockschützen dem "Aquajogging", "XXL" und dem "Zipferclub".
Tolle Musik, gute Gäste, die Eissportabteilung war sehr zufrieden mit der Veranstaltung auf dem Sportgelände in Ried und wünscht sich ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
(Harald Ertle, Abteilungsleiter)

10.07.2011

9. Internationaler Stausee Wanderpokal des ESC Schömberg

Platz Mannschaft Punkte Stockquote
1 CDE Dornbirn 1 (A) 14:02 1,788
2 SV Böblingen 12:04 1,388
3 VfL Munderkingen
(Rolf Stökler, Adolf Fröhner, Klaus Kreft, Eike Brüntjen)
09:07 1,060
4 ESG Mönchweier 08:08 1,360
5 ESV Friedrichshafen 08:08 1,034
6 ESC Frauenfeld (CH) 08:08 0,683
7 DEG Eiswiese 07:09 1,093
8 EHC Freiburg 04:12 0,895
9 CDE Dornbirn 2 (A) 02:14 0,414

07.07.2011

Am vergangengen Sonntag war Munderkingen wieder Zentrum des Stockschießens.

Auf dem gepflasterten Belag waren 15 Mannschaften von Aalen bis zum Österreichischen Dornbirn und von Donaueschingen bis Bad Grönenbach zum
Turnier nach Munderkingen gekommen. Viele der Mannschaften sind schon seit Anfang des Wanderpokals im Jahre 2009 dabei.
Bürgermeister Dr. Michael Lohner begrüßte die Mannschaften und betonte, dass solch ein internationales Turnier für Munderkingen ein gutes Aushängeschild sei.
Zudem gratulierte Lohner der Eissportabteilung für die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft im bayrischen Regen. Es folgte ein spannendes Turnier auf höchstem Niveau.
Nach ungefähr sechs Stunden Stockschießen traf im letzten Spiel der Vorjahressieger TV Bad Grönenbach auf den letztjährigen Zweitplatzierten ESC Stuttgart Vaihingen. Beide lagen punktgleich auf den obersten Plätzen.
Auch dieses Spiel war bis zum letzten Stock offen: Die Stuttgarter behielten die Nerven, trafen den letzten Stock und standen somit als Sieger fest.
Dritter wurde der TV Ebhausen. Die Munderkinger platzierten sich mit Eike Brüntjen, Thomas Mayer, Rolf Stökler, Michael Wald und Gerd Wengert - ohne ihren Stammspieler Alex Enderle- auf dem siebten Platz. An der Stockquote der Munderkinger (vergleichbar mit dem Torverhältnis im Fußball), die viertbeste, lässt sich ablesen, dass einige Spiele sehr knapp verloren wurden und eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre.
Josef Kloker, der Vorsitzende des Hauptvereins, nahm die Siegerehrung vor. Im Anschluss wurde auf der Sportanlage die freundschaftlichen Beziehungen ausgiebig gepflegt und vertieft.


 v.l.n.r. Ebhausen, Stuttgart Vaihingen, Bad Grönenbach in der Mitte Josef Kloker, VfL-Vorsitzender

28.06.2011

7. Platz in Böblingen

Am vergangenen Samstag besuchte unsere Mannschaft mit Eike Brüntjen, Günter Zagot, Michael Wald und Tom Mall das internationale Freundschaftsturnier in Böblingen.
Ein Untentschieden gegen Waldbronn und ein Sieg gegen Schömberg sicherten den 7. Platz.
Gegen die starken Mannschaften war dieses Mal leider nichts zu holen.
Sieger wurden der Esc Stuttgart Vaihingen vor Donaueschingen, Imst (Österreich) und Kempten.

Internationales Turnier um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen
Am kommenden Sonntag, den 03.07.2011 wird ab 8.30 Uhr zum dritten Mal das Turnier um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen ausgetragen.
Das Turnier ist sehr stark besetzt, was Eisstockschießen auf höchstem Niveau garantiert. Gemeldet sind unter anderem der CdE Dornbirn (1. Landesklasse Vorarlberg), der ESC Stuttgart-Vaihingen (Europacup Vierter 2010) und der Sieger des letzten Jahres TV Bad Grönenbach.
Aber auch unsere Mannschaft wird ins Geschehen eingreifen und versuchen den Favoriten das Leben schwer zu machen.
Fürs leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Vorankündigung:
Überdachte Ü30-Party am Samstag, den 23. Juli 2011
 

05.06.2011

Regen wir kommen! Munderkinger Stockschützen qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft im Stockschießen auf Sommerbahnen!
Am vergangenen Samstag, den 04. Juni 2011 erreichte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen auf den heimischen Bahnen bei der 1. Bundesliga Südwest den 2. Platz. Damit wurde die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften im September in der niederbayrischen Stadt Regen geschafft. Den ersten Platz belegte souverän der Europacup-Vierte des letzten Jahres ESC Stuttgart-Vaihingen mit 25:3 Punkten (Stockquote: 2,553)
Als Regionenobmann Richard Butterweck das Turnier um 9 Uhr eröffnete, sah das Wetter noch sehr mäßig aus. Petrus hatte jedoch ein Einsehen und schob die auf Nachmittag angekündigten Gewitter beiseite.
Die Munderkinger spielten von Beginn an stark auf und konnten so die ersten drei Spiele gewinnen. Nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen rafften sie sich wieder auf und zeigten eine konstante Leistung. Es blieb bis zum letzten Stock spannend, nachdem dieser das Zielfeld erreicht hatte brach auf der Anlage Jubel aus: Es war klar, dass es zur deutschen Meisterschaft reichen würde!
Von den insgesamt 15 Mannschaften haben sich drei für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Die letzten vier steigen in die zweite Bundesliga ab.
Das Erreichen der Qualifikation der deutschen Meisterschaft für eine Mannschaft ist eine absolute Neuheit. Somit kann man sagen, dass der VfL Munderkingen zu den 15 besten deutschen Mannschaften in Deutschland gehört!
Der Abteilung wurde zudem vom Regionenobmann ein hervorragender Ablauf bei der Ausrichtung bestätigt und der erstklassige Zustand der Anlage bescheinigt. (
Bilder des Tages.)


Bild: links Munderkingen von links nach rechts. oben: Rolf Stökler, Thomas Mayer, Alexander Enderle,  unten: Dietmar Geiselhart, Eike Brüntjen) , Mitte der Sieger Stuttgart-Vaihingen, rechts Esslingen

Ergebnisliste:

Mannschaft Punkte Stockquote
1. ESC Stuttgart Vaihingen
2. VfL Munderkingen                
3. ESG Esslingen      
4. TV Ebhausen 1                         
5. TSV Neuenstadt                      
6. ESC Langenargen 1                
7. ESC Friedrichshafen               
8. TV Ebhausen 2                         
9. SV Böblingen                           
10. FSV Bad Friedrichshall 1          
11. FSV Bad Friedrichshall 2           
12. ESC Glashütte                           
13. SpG Erpolzheim/Mannheim   
14. DEG Eiswiese-Donaueschingen
15. ESC Langenargen2                       
25:03
20:08
19:09
18:10
17:11
16:10
14:14
14:14
13:15
12:16
11:17
10:18
10:18
07:21
02:26
2,553
1,639
1,153
1,053
1,372
1,426
0,945
0,920
0,895
0,661
0,891
0,975
0,665
0,579
0,522


13.05.2011

Alex Enderle neuer und alter Vereinsmeister
Am vergangenen Mittwoch wurden die Vereinsmeisterschaften der Eissportabteilung des VfL Munderkingen durchgeführt. Alexander Enderle siegte punktgleich aber mit der besseren Stockdifferenz (12:2 - 3,196) vor Rolf Stökler (12:2 - 2,824). Dritter wurde Dietmar Geiselhart ebenfalls punktgleich und mit der besseren Stockquote (10:4 - 2,339) vor dem viertplatzierten Thomas Mayer (10:4 - 1,157). Die Spiele wurden im Modus jeder gegen jeden ausgeführt, was das Glück mit den Spielpaarungen minimiert aber die Dauer des Turniers auf über vier Stunden ausdehnt. Am späten Abend wurde nach der Siegerehrung der neue und alte Vereinsmeister ausgiebig gefeiert.
Die weiteren Platzierungen: 5. Gerd Wengert (6:8), 6. Eike Brüntjen (4:10), 7. Harald Ertle (2:10), 8. Günter Zagst (0:14).

09.05.2011

Turnier in Friedrichshafen
Eike Brüntjen, Franz Grab, Tom Mall, Michael Wald und Günter Zagst durften letzten Samstag bei sengender Hitze
das sehr stark besetzte Freundschaftsturnier am Bodensee bestreiten. Die große Hitze machte die geteerten Bahnen
sehr langsam und somit schwer bespielbar. Ein Platz im hinteren Teilnehmerfeld machte deutlich, dass das Leistungspotential der Spieler noch nicht ausgeschöpft ist.

02.05.2011

Sommersaison hat begonnen
Mit dem Regionenpokal in Erpolzheim (Rheinland-Pfalz) wurde am vergangenen Samstag die Sommersaison eingeläutet. Rolf Stökler, Eike Brüntjen, Klaus Kreft , Thomas Mayer und Michael Wald erzielten hier mit
6:18 Punkten von 13 Mannschaften den 11. Platz.  Viele Spiele wurden trotz eines guten Anfangsvorsprungs in der letzten Kehre verloren.
So konnte die Mannschaft z.B. auch im Spiel gegen die Siegermannschaft des ESC Stuttgart-Vaihingen (Europa-Cup Vierter 2010!) ein passabler Vorsprung erspielt werden, der dann leider wieder abgegeben wurde.
Die Qualifikation auf den Deutschlandpokal wurde damit nicht erreicht.
 

09.02.2011

Licht und Schatten auf Eis
Am vergangenen Samstag wurde in der Eishalle in Bietigheim-Bissingen der Regionen-Pokal im Eisstockschießen auf Eis ausgetragen. 16 Mannschaften aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kämpften um die fünf Qualifikationsplätze für die Teilnahme am Deutschen Pokal.
Auf dem für unsere Spieler ungewohnten Eisbelag wurde Munderkingen dabei von Dietmar Geiselhart, Eike Brüntjen, Thomas Mayer und Gerd Wengert vertreten.
Überragender Turniersieger wurde der Europacup-Vierte ESC Stuttgart-Vahingen mit 30:0 Punkten.
Für die Munderkinger Mannschaft reichte es aufgrund einer sehr unkonstanten Leistung nur zum 14. Platz.
So wurde gegen die viertplatzierten SV Böblingen (20:12) und den fünftplatzierten SC Bietigheim (15:13) gewonnen, während z.B gegen den 15. Bad Friedrichshall (6:18)  und 13. TV Erpolzheim (8:18) verloren wurde.
Die Eis-Saison ist mit diesem Turnier nun abgeschlossen. Am 30. April wird mit dem Regionenpokal auf Sommerbahnen in Erpolzheim dann die Sommersaison gestartet.
(Gerd Wengert, Schriftführer)

29.01.2011

Jahreshauptversammlung der Eissportabteilung
 
25 Teilnehmer und damit mehr als ein Drittel der 69 Mitglieder der Eissportabteilung des VfL Munderkingen fanden sich am gestrigen Freitagabend in der Vereinsgaststätte zur 43. Jahreshauptversammlung ein.
Erfreut über das rege Interesse begrüßte Abteilungsleiter Harald Ertle die Anwesenden, darunter insbesondere den Ehrenvorsitzenden Rolf Stökler und den VFL-Vorsitzenden Josef Kloker.
Er berichtete über Veranstaltungen und Aktivitäten der Abteilung außerhalb des Sportbetriebes. Am Sonntag nach Aschermittwoch brannte beim Vereinsheim ein Funkenfeuer, im Sommer gab es ein Familienfest für die Mitglieder und im Juli wurde bereits zum zweiten Mal eine Ü30-Party auf der Eissportanlage organisiert, die großen Anklang fand.
Außerdem nahm die Abteilung an Jedermannturnieren der Sportkegler und der Schützen teil.
Daneben standen wieder umfangreiche Baumaßnahmen an der Sporthalle an.
Zum Abschluss seines Berichtes bedankte er sich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die ein so reges Vereinsleben und eine solch umfangreiche Bautätigkeit nicht möglich wären.
Auch Kassier Thomas Mayer konnte den Anwesenden Erfreuliches berichten. So hat sich, trotz der umfangreichen Baumaßnahmen, der Schuldenstand der Abteilung deutlich verringert.
Laut Bericht des Sportwarts Alexander Enderle hat die Abteilung im Moment 16 aktive Spieler mit Spielerpässen, die sie zur Teilnahme an offiziellen Turnieren berechtigen. Fünf der Aktiven sind inzwischen auch Schiedsrichter.
Diese 16 Aktiven bestritten 17 Turniere, darunter 5 Verbands- und 12 Freundschaftsturniere. Größter Erfolg dieses Jahres war sicher der Aufstieg in die 1. Bundesliga Südwest und der Klassenerhalt in der höchsten Liga, sowie die Auszeichnung als „Mannschaft der Region“.
Daneben organisierte die Abteilung auch wieder zwei Jedermannturniere, ein Freundschaftsturnier und interne Vereinsmeisterschaften.
Im Juni 2011 wird zum ersten Mal die 1. Bundesliga in Munderkingen zu Gast sein.
Der Vorsitzende des Gesamtvereins, Josef Kloker, überbrachte die Grüße der VfL-Vorstandschaft. Er lobt die „sensationelle“ Entwicklung der Abteilung, welche sich in einer der schönsten Sportanlagen Deutschlands, den sportlichen Erfolgen, dem hohen ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und der „Stimmung“ in der Abteilung zeige.
Es folgten die Wahlen. Abteilungsleiter Harald Ertle und Kassier Thomas Mayer wurden bei der Hauptversammlung 2010 auf zwei Jahre gewählt. Sie bleiben also beide im Amt.
Einstimmig gewählt wurden Gerd Wengert zum Schriftführer, Dietmar Geiselhart zum Sportwart und Tom Mall zum Geräte- und Anlagenwart. Auch die Wahl der Beisitzer Erich Herter, Klaus Kreft und Anton Weber erfolgte einstimmig.
Zum Schluss der Hauptversammlung dankte Harald Ertle der Wirtin Sonja Grab mit einem kleinen Geschenk für ihre Arbeit in der Vereinsgaststätte.
Auch bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Adolf Fröhner, der 17 Jahre lang Schriftführer war, bei Stefan Rath und Eike Brüntjen, die in den letzten Jahren als Anlagen- und Gerätewarte die Abteilung bei den zahlreichen Baumaßnahmen unterstützten, bedankte er sich mit einem Gruppenbild der Aktiven und einem Weinpräsent.
In einer anschließenden gemütlichen „Nachsitzung“ ließen die Anwesenden das vergangene Vereinsjahr in einer Diaschau noch einmal an sich vorüberziehen.
(A. Fröhner) (Bild: Anton Weber, Gerd Wengert, Dietmar Geiselhart, Tom Mall, Klaus Kreft, Erich Herter)

09.01.2011

Dreikönigsturnier der Eissportabteilung des VfL Munderkingen 

Fast hätte das Wetter den Eisstockschützen wieder einmal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Schneefälle hatten zwar rechtzeitig aufgehört. Trotzdem stand erst kurz vor Turnierbeginn fest, dass das Schneeräumen von Erfolg gekrönt war und ein reguläres Turnier auf offenen Bahnen gespielt werden konnte.
32 Herren hatten sich bis zur Auslosung am Dreikönigsmorgen angemeldet. Acht erfahrene Eisstockschützen wurden zunächst als Moarschaftsführer gesetzt. Moarschaft ist beim Eisstockschießen die korrekte Bezeichnung für eine Mannschaft. Über die weitere Mannschaftszusammensetzung entschied das Los.
Mit einem „Zielwässerle“ der Wirtin Sonja Grab und einem „Stock heil“ des Sportwartes Alexander Enderle wurde das Turnier eröffnet.
Nach drei Stunden standen die Sieger in diesem Wettkampf um Punkte und Stöcke fest. Im Mittelpunkt aber stand wie jedes Jahr der Spaß am gemeinsamen Eisstockschießen, der auch durch gelegentliche Regentropfen nicht getrübt werden konnte.

Den Wanderpokal durften mit 12: 2 Punkten am Ende Gerd Wengert, Franz Grab, Adam Bauernfreund und Harry Wenk mit nach Hause nehmen. Den zweiten Platz belegten Rolf Stökler, Max Burgmaier, Michael Pauschel und der mit 12 Jahren jüngste Teilnehmer, Tobias Herter, mit 10:4 Punkten vor Alexander Enderle, Paul Füss, Herbert Gobs und Karl-Heinz Dicknöther mit 8:6 Punkten.
Der VfL-Vorsitzende Josef Kloker überbrachte Grüße des VfL-Vorstandes, nahm die Siegerehrung vor und übergab den Wanderpokal für die Sieger und weitere Sachpreise an alle Teilnehmer.

Traditionell fand auch das diesjährige Dreikönigsturnier in einem gemütlichen Beisammensein im Eissportheim einen schönen Ausklang.
(Adolf Fröhner, Schriftführer)


v. links nach rechts: Harry Wenk, Franz Grab, Gerd Wengert, Adam Bauernfreund

06.12.2010

Munderkinger Eisstockschützen beim Zielschießen der 1. Bundesliga Süd-West 

Die sechs Munderkinger Eisstockschützen, Eike Brüntjen, Alexander Enderle, Dietmar Geiselhart, Thomas Mayer, Rolf Stökler und Gerd Wengert beteiligten sich am vergangenen Samstag am Zielschießen der 1. Bundesliga Süd-West in Stuttgart, an dem 40 Eisstockschützen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland teilnahmen.
Zur Vorbereitung auf dieses wichtige Turnier spielten die Munderkinger Eisstockschützen eine Woche zuvor ein Freundschaftsturnier auf Eis in Neu-Ulm, denn das Zielschießen der 1. Bundesliga wurde nicht auf dem gewohnten Pflaster sondern auf Eis gespielt.
Zielschießen ist eine Turnierform mit einer Einzelwertung der Teilnehmer. Jeder Spieler muss entweder seinen Stock möglichst punktgenau an verschiedenen Positionen im Zielfeld platzieren, einen im Feld befindlichen Stock ganz aus dem Zielfeld schießen oder in eine bestimmt Position bringen.
Trotz des fehlenden Trainings auf Eis konnte sich Rolf Stökler mit 250 Punkten für den Finaldurchgang qualifizieren und belegte am Ende mit 509 Punkten den 14. Platz, Alexander Enderle verfehlte mit 248 Punkten knapp das Finale und belegte den 16. Platz unter den 40 Teilnehmern. Turniersieger und damit bester Zielschütze im Südwesten wurde Ernst Käppeler vom ESC Langenargen mit 655 Punkten gefolgt von Jens-Uwe Eberwein vom ESC Glashütte, der 635 Punkte erreichte.
Die Platzierungen der weiteren Munderkinger Eisstockschützen: 22. Eike Brüntjen (219 Punkte), 28. Dietmar Geiselhart (206 Punkte),
30. Thomas Mayer (205 Punkte), 34. Gerd Wengert (190 Punkte).

A. Fröhner, Schriftführer

26.09.2010

Turnier der Vereine am 25.09.2010

Am vergangenen Samstag konnte die Eissportabteilung des VfL Munderkingen 12 Mannschaften zum Stockschützenturnier der Vereine und VfL-Abteilungen begrüßen. Die Mannschaften: Bauhof, Jedermänner Obermarchtal, Deutscher Kaiser, VfL-Abteilung Volleyball, Fischer,            Die Zwiefalter, Gartenfreunde Munderkingen, Zipfer-Club, VfL-Abteilung Dart, Realschule Riedlingen, Schützengilde Munderkingen und die VfL-Abteilung Fußball AH kämpften im Dauerregen um Stöcke und Plätze.
Die Schützengilde erreichte Platz 1 vor den Gartenfreunden und den Fischern. Im Anschluss an die Siegerehrung verbrachte man noch gemütliche Stunden im Eissportheim. Der Gastgeber freute sich über so viel Beteiligung und hofft auch künftig auf rege Teilnahme an diesem Traditionsturnier.
 

Harald Ertle, Abteilungsleiter

12.09.2010

Munderkinger Eisstockschützen wieder erfolgreich 

Gleich zwei Turniere an einem Tag bestritten die Eisstockschützen des VfL Munderkingen am Samstag, dem 11.09.2010.
Die erste Mannschaft mit Rolf Stökler, Dietmar Geiselhart, Thomas Mayer und Gerd Wengert erreichte dabei beim Herbstturnier in Auernheim (Kreis Heidenheim) den ersten Platz und konnte die anderen sieben Mannschaften hinter sich lassen.
In der Vorrunde, die in zwei Gruppen ausgetragen wurde, konnten sich die Munderkinger gegen Leinzell, Auernheim und Zang durchsetzen und sich damit den Gruppensieg mit 6:0 Punkten und einer Stockquote von 3,34 sichern.
Das Halbfinale wurde mit 24: 8 gegen Königsbronn gewonnen. Im Finale spielte die Mannschaft erneut gegen den Gastgeber Auernheim und sicherte sich mit 17:9 den Turniersieg.
Eine zweite Mannschaft mit Alexander Enderle, Adolf Fröhner, Thomas Mall und Michael Wald nahm am Schönbuch-Wanderpokal-Turnier des ESC Glashütte in Waldenbuch teil. Obwohl die ungewohnten Kunststoffbahnen der Mannschaft große Probleme bereiteten, erreichten die Munderkinger Eisstockschützen mit 7:5 Punkten den vierten Platz hinter den Mannschaften aus Dornbirn (Österreich), Böblingen und Bad Friedrichshall.

08.09.2010

Schmidt, Ottenbreit und die VfL-Eisstocker sahnen ab

(Ehingen/sz) Drei faustdicke Überraschungen hat es bei der gestrigen Preisverleihung der sechsten SZ-Sportlerwahl gegeben. Bei den Frauen gewann die Schützin Sandra Schmidt, bei den Männern siegte das Tennistalent Lukas Ottenbreit und den Titel bei den Mannschaften sicherten sich die Eisstocker des VfL Munderkingen.
Von unserem Redakteur  Bernd Treffler

Zum sechsten Mal haben die Schwäbische Zeitung Ehingen und ihr Partner, die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß, die besten Sportler der Region gekürt. Bei der Preisverleihung im Foyer der Raiba waren neben den Sportlern und deren Begleitern auch einige Vertreter aus Sport, Politik und Kultur anwesend. Nach Begrüßungsworten von Raiba-Vorstandssprecher Fritz Lehmann und SZ-Verlagsleiter Jürgen-Michael Werner ging es gleich „zur Sache“.

Ein Neuling siegt bei Frauen
Nach dem Motto „Ladies first“ waren als erste die Frauen an der Reihe. Hier gab’s gleich die erste Überraschung, denn mit Sandra Schmidt gewann ein Neuling. Die Luftgewehr-Schützin des SV Allmendingen bekam für Rang eins aus den Händen des Raiba-Vorstands Alfred Mager einen Glaspokal und von Raiba-Vorstandskollege Lehmann einen 500-Euro-Scheck überreicht. Zweite wurde die Bogenschützin des SSV Ehingen, Katrin Weiss, Dritte die Dressurreiterin der RSG Öpfingen, Susanne Stich. Die beiden bekamen ebenso Pokale und jeweils einen Scheck (300 und 250 Euro).

Zehnjähriger um 500 Euro reicher
Auch bei den Männern trug sich ein Sportler zum ersten Mal in die Siegerliste ein. Erster wurde das erst zehnjährige Tennistalent des VfL Munderkingen, Lukas Ottenbreit. Er durfte sich über 500 Euro und über die Siegertrophäe aus den Händen von Ehingens Finanzbürgermeister Alexander Baumann freuen. Auf den Plätzen landeten Bogenschütze Christian Weiss (SSV Ehingen) und der Allmendinger Turner Dennis Locher, die 300 und 250 Euro erhielten.

VfL sorgt für Paukenschlag
Für einen Paukenschlag im Team-Wettbewerb sorgten die Eisstocker des VfL Munderkingen. Der einzige Erstligist der Region kam als Stimmenkönig unangefochten auf Platz eins, bekam dafür von SZ-Verlagsleiter Werner einen Glaspokal und von der Raiba Ehingen-Hochsträß satte 500 Euro. Ebenfalls über eine nette Summe freuten sich der Titelverteidiger, das Laufteam der TSG Ehingen (300 Euro), und die U18-Tischtennis-Mädchen des SC Berg (250 Euro).

Die Preisverleihung im stimmungsvoll hergerichteten Foyer der Raiffeisenbank Ehingen endete mit einem Imbiss in angenehmer Atmosphäre, mit netten Gesprächen und jeder Menge strahlenden Gesichtern.
(Erschienen: 07.09.2010 21:15 sz-online)

12.07.2010

Internationales Eisstockturnier in Schönberg

Am vergangenen Samstag fuhr die Eissportmannschaft zu einem Einladungsturnier nach Schömberg/Schwarzwald.
Hier trafen sich Erstligamannschaften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.
Die Munderkinger Mannschaft mit Thomas Mayer, Tom Mall, Dietmar Geiselhart, Hermann Springer und Rolf Stökler spielten sehr konzentriert und konnten sich hinter den topp gesetzten Favoriten aus Dornbirn/Österreich den 2. Platz  erkämpfen.
Dritter wurde ESC Böblingen vor Mönchweiler und  der Schweizer Mannschaft aus Frauenfeld.  Danach folgten Dornbirn II, ESC Schömberg I, Wölfe Freiburg und der ESC Friedrichshafen.
Dieses Ergebnis zeigt doch, dass sich die Leistung stabilisiert und für künftige Aufgaben gute Perspektiven bieten. 

Leider wurde der Erfolg getrübt, da in der Nacht zum Sonntag von Unbekannten  neu eingebaute Fenster der Sporthalle mutwillig beschädigt wurden.
Die Eisstockschützen wären sehr dankbar für sachdienliche Hinweise um den Tätern vermitteln zu können, welche Arbeit und Geld hinter solchen Investitionen steckt und dass dadurch einer so kleinen Sportabteilung ein großer finanzielle Schadenzugefügt wird.

05.07.2010

Sommerturnier im Eisstockschießen um den Wanderpokal der Stadt  Munderkingen

15 leistungsstarke Mannschaften lieferten sich am Sonntag beim Sommerturnier der Eissportabteilung um den Wanderpokal der Stadt Munderkingen ein spannendes Eisstock-Turnier.
Aus ganz Baden-Württemberg, aus Bayern und aus Dornbirn in Österreich kamen die 15 Eisstock-Mannschaften zum Munderkinger Pokalturnier. Zwei Deutsche Meister und ein Junioren-Europameister waren am Start. „Das Turnier ist ein sportlicher Höhepunkt für Munderkingen“, sagte Bürgermeister Michael Lohner bei der Begrüßung der Mannschaften.
Die Munderkinger Eisstocker verzichteten auf die Turnierteilnahme, um den Gästen den Vortritt zu lassen. Trotzdem musste einigen Mannschaften abgesagt werden, da die Munderkinger Sportanlage mit 7 Bahnen für maximal 15 Mannschaften ausgelegt ist.
Am Start waren die Titelverteidiger der ESG Esslingen sowie Eisstockschützen aus Friedrichshafen, Schömberg, Buxheim, Erkheim, Weißenhorn, Stuttgart-Vaihingen, Böblingen, Höchstädt, Langenargen, Aalen, Neuenstadt und Bad Grönenbach.
Wie bei Freundschaftsturnieren üblich, spielten auch vier Frauen mit. Vielleicht wäre das ja ein Ansporn für Munderkingerinnen oder interessierte Frauen aus den Umlandgemeinden sich mit diesem Sport etwas näher zu befassen.
Nach spannenden Wettkämpfen überreichte Harald Ertle gemeinsam mit dem VfL-Vorsitzenden Josef Kloker der mit 25:3 Punkten siegreichen Mannschaft TV Bad Grönenbach den Wanderpokal. Platz 2 belegte mit ebenfalls 25:3 punkten, aber dem schlechteren Stockverhältnis der ESC Stuttgart-Vaihingen. Der Titelverteidiger ESG Esslingen musste sich mit 22:6 Punkten mit dem dritten Platz begnügen..


14.06.2010

Munderkinger Eisstockschützen weiter erstklassig! 

Am vergangenen Samstag stand für viele Munderkinger das Sommerfest und der Donaurutsch auf dem Programm. Nicht so für die Bundesligamannschaft der Eisstockschützen des VfL Munderkingen. Für sie ging es in Langenargen um den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga.
15 Mannschaften aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland spielen in der ersten Bundesliga Südwest auf Sommerstockbahnen. Am letzten Samstag wurde in Langenargen das diesjährige Bundesliga-Turnier ausgetragen.
Die Munderkinger Mannschaft mit Rolf Stökler, Eike Brüntjen, Thomas Mayer und Michael Wald musste dabei auf einen sehr wichtigen Stammspieler, Alexander Enderle, verzichten.
Das Wetter, ein ständiger Wechsel von Sonnenschein und Regen, war ein Spiegel des Turnierverlaufs für die Munderkinger Mannschaft. Hier half oft nur der Rat und die Unterstützung der mitgereisten Sportkameraden. Von Vorteil war, dass die neuen Bahnen in Langenargen seit kurzem mit demselben Pflasterbelag versehen sind wie die heimischen Bahnen. So mussten sich die Spieler nicht umstellen.
14 Spiele lang dauerte das Bangen um den Klassenerhalt, bis feststand; Munderkingen bleibt erstklassig!
Die Mannschaft des VFL beendete das Turnier punktgleich mit den Mannschaften des SC Bietigheim-Bissingen und ESC Langenargen, musste sich aber auf Grund des schlechteren Stockverhätnisses hinter den beiden auf dem 11. Platz  einreihen.Dieser Platz reichte zum Klassenerhalt.
Turniersieger wurde die Mannschaft des LEV Baden-Württemberg vor dem TSV Neuenstadt (1) und der ESG Esslingen.
Absteigen mussten die Mannschaften aus Mönchweiler, Böblingen, Freiburg und Neuenstadt (2).

Bilder folgen!

11.05.2010

Munderkinger Eisstockschützen nach 10 Jahren wieder in der 1. Bundesliga 

Groß war die Freude der Munderkinger Eisstockschützen am vergangenen Samstag. Nach über 10 Jahren „Enthaltsamkeit“ gelang der ersten Mannschaft mit Alexander Enderle, Rolf Stökler, Eike Brüntjen, Michael Wald und Thomas Mayer in einem packenden Turnier nicht nur der Turniersieg sondern damit auch der ungefährdete Aufstieg in die erste Bundesliga Südwest auf Sommerbahnen. 

Dank der im vergangenen Jahr renovierten und gepflasterten Sommerstockbahnen war es gelungen, den Zuschlag als Austragungsort für die zweite Bundesliga Südwest zu bekommen. So konnte Regionenobmann Richard Butterweck bei hervorragenden äußeren Verhältnissen erstmals 13 Mannschaften aus den Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in Munderkingen begrüßen.
Fast sechs Stunden lang wurde hart aber fair um jeden Punkt und Stock gekämpft, bis feststand: Die erste Munderkinger Mannschaft konnte 10 von 12 Spielen gewinnen und sich damit den Turniersieg und den Aufstieg in die erste Bundesliga  sichern. "Das ist eine Sensation". freute sich Egon Braisch, einer der Gründer der Eissportabteilung.
Vier weitere Teams steigen in die erste Bundesliga auf: zwei Teams vom TSV Neuenstadt sowie je eine Mannschaft aus Bad Friedrichshall und  Ebhausen.
Bereits am 12. Juni müssen sich diese Mannschaften in Langenargen in der ersten Bundesliga behaupten.
Die zweite Mannschaft mit Tom Mall, Gerd Wengert, Dietmar Geiselhart, Adolf Fröhner und Anton Weber belegte den 10. Platz und spielt weiterhin in der zweiten Bundesliga.
Bei der Siegerehrung lobte Regionenobmann Richard Butterweck die hervorragenden Bahnen, die gesamte gelungene Anlage und die Munderkinger als Gastgeber des hochrangigen Turniers. Abteilungsleiter Harald Ertle bedankte sich bei den Verantwortlichen des Baden-Württembergischen Eissportverbandes und den teilnehmenden Mannschaften und empfahl die Eissportabteilung Munderkingen als möglichen Ausrichter für weitere Verbandsturniere.

Wie üblich fand der Tag in einem gemütlichen Zusammensein von Aktiven und Gästen einen für alle gelungenen Abschluss.

Bilder

26.04.2010

  Regionen-Pokal auf Sommerbahnen, Region Süd-West 

Am vergangenen Sonntag, dem 25.04.2010, wurde in Erpolzheim der Regionen-Pokal im Eisstockschießen auf Sommerbahnen ausgetragen. 15 Mannschaften  aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kämpften um die drei Qualifikationsplätze für die Teilnahme am Deutschen Pokal.

Munderkingen wurde dabei von Alexander Enderle, Thomas Mall, Thomas Mayer und Gerd Wengert vertreten.  Obwohl die Munderkinger Mannschaft erst vor Kurzem neu gebildet wurde und einige Spieler noch über wenig Turniererfahrung verfügen, reichte es zum Schluss mit 13:15 Punkten zu einem respektablen 10. Platz. 

Unangefochtener Turniersieger wurde die junge Mannschaft des ESC Stuttgart-Vaihingen mit 20:8 Punkten. Auf Grund des besseren Stockverhältnisses sicherte sich der SC Bietigheim-Bissingen mit 18:10 Punkten den zweiten Platz vor der punktgleichen Mannschaft der Sportgemeinschaft aus ESG Esslingen und Aalener EF. Diese drei Mannschaften werden damit unsere Region beim Deutschen Pokal auf Sommerbahnen vertreten.

Weitere Turnierteilnehmer waren TSV Neuenstadt, TV Ebhausen, EC Mannheim, FSV Bad Friedrichshall, SV Böblingen, SG EHC Freiburg/ ESC Langenargen, EC Lauterecken, SpG TV Erpolzheim/MSC Mannheim und ESC Glashütte.

Einige dieser Mannschaften sind auch bereits für die 2. Bundesliga Süd-West auf Sommerbahnen, die in diesem Jahr am Samstag, dem 08. Mai 2010, auf der Anlage der Eisstockschützen des VfL Munderkingen im Ried in Munderkingen ausgetragen wird, gemeldet.

Ab 9.00 Uhr geht es hier für 15 Mannschaften um den Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd-West.

Zu diesem Turnier lädt die Eissportabteilung bereits heute alle ein, die einmal Eisstockschießen in erreichbarer Nähe auf hohem Niveau erleben möchten.

  zurück